Sieg in Tel Aviv beim Arthur Rubinstein-Wettbewerb - Szymon Nehring gibt Rezital-Debüt beim Klavier-Festival Ruhr

Wann? 15.06.2017 20:00 Uhr

Wo? Hans Sachs Haus, Ebertstraße 11, 45879 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Szymon Nehring gewann den renommierten Arthur Rubinstein Wettbewerb und spielt nun im Hans-Sachs-Haus. FOT. BRUNO FIDRYCH +48 600 83 82 82 (Foto: Bruno Fidrych/^Plasterstudio)
Gelsenkirchen: Hans Sachs Haus | Am 11. Mai hatte Szymon Nehring als überragender Sieger den international renommierten Arthur Rubinstein-Wettbewerb in Tel Aviv gewonnen. Vier Wochen später debütiert der junge Pole am Sonntag, 18. Juni, 20 Uhr, beim Klavier-Festival Ruhr im Hans-Sachs-Haus, Ebertstraße 11.

Am Donnerstag: "Die Besten der Besten"

Schon am Donnerstag, 15. Juni, 20 Uhr, eröffnet der Sieger der Cleveland International Piano Competition 2016 die diesjährige Reihe „Die Besten der Besten“ im Hans-Sachs-Haus: Der 27-jährige Nikita Mndoyants präsentiert Werke von Beethoven, Schumann und Prokofjew und stellt sich als Komponist mit eigenen Variationen über ein Thema von Paganini vor.
Das Spiel des 27-jährigen Russen beschrieb ein Kritiker als „cool, technisch tadellos und voll tiefer Einsicht“.
Nikita gab sein Debüt als Pianist im Alter von acht Jahren. Er studierte am Moskauer Konservatorium, wo er seit 2013 auch unterrichtet.

Am Sonntag: Der Publikumspreisträger

Das ursprünglich für Freitag, 16. Juni, angekündigte Konzert von Szymon Nehring muss zwei Tage später stattfinden, da eine bereits vor dem Wettbewerb eingegangene Konzertverpflichtung den jungen Polen in Belgrad hält. In Gelsenkirchen spielt der für die beste Interpretation eines Chopin-Werks Ausgezeichnete Teile seines Wettbewerb-Programms mit der 2. Sonate in b-Moll op. 35 von Frédéric Chopin sowie mit den Variationen op. 3 seines Landsmanns Karol Szymanowski. Eröffnen wird er sein Rezital mit der beliebten F-Dur-Sonate KV 280 Wolfgang Amadeus Mozarts. Den fulminanten Abschluss bilden Auszüge aus den Études-Tableaux op. 39 von Sergej Rachmaninow.
Der 21-jährige in Krakau geborene Szymon Nehring gilt als einer der vielversprechendsten jungen Nachwuchspianisten Polens. Er begann das Klavierspiel mit fünf Jahren, studierte in Krakau und ist derzeit Student an der Musikakademie Bydgoszcz bei Stefan Wojtas.
Karten für das Preisträger-Konzert 2 behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen sie gekauft wurden. Karten für beide Konzerte gibt es über die Tickethotline 01806500803 oder im Internet auf der Homepage www.klavierfestival.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.