Workshops bei WILDwest

Anzeige
Zum dritten Mal wird das Consol Theater zum Zentrum der Seniorentheaterszene NRW's. Vom 16. bis 19. Juni ist das Gelsenkirchener Theater Gastgeber für fünf herausragende Produktionen des Seniorentheaters aus ganz NRW. Darüberhinaus bietet das Festival dem Publikum ein umfangreiches Rahmenprogramm um bei Workshops, Unterhaltungsangeboten und verschiedenen Diskussionen einen Einblick in die Arbeit von theateraktiven Senioren zu bekommen.
Das Publikum und die interessierten Gäste sind ebenfalls herzlich eingeladen, bei dem Festival das sich als Arbeitstreffen versteht auch bei den kostenlosen Workshops am Freitag und Samstag teilzunehmen. Workshopzeit ist jeweils von 10 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 15.30 Uhr. Die Workshops beinhalten tageweise unterschiedliche Themen.

Workshop A + C


Zu den zahlreichen Quellen von Bühnenstoffen gehören Begegnungen mit sonderbaren Typen, auf Reisen, in der Kindheit, aus der Nachbarschaft. Sie sind es, die Theaterszenen lebendig machen. Von ihnen zu erzählen oder sie in witzigem Schlagabtausch in Begegnung zu bringen, ist das Ziel des kreativen Schreibens für die Bühne. Es wird ausprobiert, wie kurze Monologe oder flüssige Dialoge funktionieren.
André Wülfing sammelt seit vielen Jahren immer wieder neue Eindrucke und Erfahrungen in der künstlerischen Bühnenarbeit mit Älteren, ist mit diversen Schwerpunkten als Dozent tätig, leitet zahlreiche Trainings, inszeniert Stücke und war für das Consol Theater Mitinitiator für das erste WILDwest Seniorentheatertreffen.

Workshop B + D


Als Clown die Menschen zu berühren, sie zum Lachen zu bringen, ist eine besondere Kunst. Seinen eigenen Clown - eine einzigartige, komische, unintelligente Figur – zu finden, ist ein besonderer Augenblick. Techniken aus Schauspiel und Physical Theatre geben die Möglichkeit, spielerisch zu experimentieren und eine individuelle Clownfigur im Feld einer lebendigen Gruppe aus sich wachsen zu lassen. Christopher Hustert ist Schauspiellehrer und Regisseur. Der Absolvent der Folkwanghochschule Essen arbeitete als Gastdozent an der Northwestern University in Evanston, USA. Er ist künstlerischer Leiter der Märkischen Kammerspiele.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.