Aschermittwoch bei den Falken

Anzeige
Auf dem Foto zu sehen sind Christin Riedel (links), Vorsitzende der SJD, und Sebastian Kolkau, Vorsitzender des Bauvereins Falken. (Foto: Gerd Kaemper)
Unter dem Motto "Stark für Kinder und Jugendliche" fand der lokalpolitische Aschermittwoch der SJD - Die Falken, des Bauvereins Falkenjugend und der Heinz Urban Stiftung im Ferdinand-Lassalle-Haus, Skagerrakstraße 66, statt.

Los ging es um 17 Uhr mit einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm, Beiträgen aus den Kinder- und Jugendzentren und was in der Zukunft ansteht. Weiterhin wichtig ist die klare Positionierung gegen Rechts und dessen Ideologie.

Bürgermeisterin Martina Rudowitz übernahm unter anderem das Grußwort. Für die erschienen Gäste gab es darüber hinaus den "Curryflitzer", an dem man sich stärken konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.