Auf ins "Abenteuer Amerika"

Anzeige
Helena Averdung mit dem Geschenk für ihre amerikanische Familie. (Foto: Gerd Kaemper)

Helena Averdung ist 16 Jahre alt und steht vor dem größten Abenteuer ihres bisherigen Lebens. Am Freitag geht es für die Elftklässlerin nach Michigan in die USA. Für ein ganzes Jahr. Ein Jahr von zu Hause weg, ohne Freunde und Familie in eine neue Kultur.

"Angst vor Heimweh habe ich nicht. Bestimmt werde ich meine Familie und Freunde vermissen, aber in dem Jahr finde ich sicher viele neue Freunde", erzählt Helena. Seit April weiß sie, wer ihre Gastfamilie sein wird. "Da habe ich Glück gehabt, manche erfahren es erst eine Woche vor dem Abflug." So hat sie schon mit ihrer Gastfamilie geskyped oder telefoniert.
Zur Familie gehört auch eine 16-jährige Tochter. "Die Highschool, die ich besuchen werde, ist sehr groß, da bin ich froh, dass sie mir alles zeigen kann", erzählt Helena. Auch Michigan gefällt ihr sehr gut, da sie gerne schwimmt und sich in der Natur aufhält. "Aber in dem Jahr bin ich auch durchaus bereit, völlig neue Sachen auszuprobieren. Die Highschool bietet da einiges an", sagt sie.

Patenschafts-Programms des deutschen Bundestages

Insgesamt sieht sie das Jahr als großes Abenteuer. Ein Abenteuer, welches ohne die Unterstützung des Parlamentarischen Patenschafts-Programms des deutschen Bundestages nie möglich gewesen wäre. Helena hat nämlich noch Geschwister, und da wäre ein solcher Aufenthalt finanziell nicht möglich.
Doch mit einer super Bewerbung, Top-Noten und ehrenamtlichem Engagement setzte sich die 16-Jährige gegen ihre Mitbewerber durch. "Dieses Jahr war es besonders knapp. Die Bewerbungen lagen unglaublich nah aneinander", sagt MdB Oliver Wittke, der die Patenschaft für Helena übernommen hat.

Deutsches Autokennzeichen als Gastgeschenk

Nun stehen die letzten Vorbereitungen und Besuche bei Freunden an. "Und mein Koffer ist auch noch nicht ganz gepackt", lacht sie. Als Gastgeschenk gibt ihr Oliver Wittke zwei deutsche Nummernschilder mit ihren Initialen und dem Jahr mit. "Amerikaner freuen sich immer sehr über deutsche Autokennzeichen", sagt er.
In einer Woche heißt es: "Tschüss Deutschland. Hallo Amerika!".
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.