Der CDU-Bürgerpreis 2014 für Helmut Barek

Anzeige
Als ehemaliger Polizeibeamter und Verkehrserzieher, er gehörte zu den ersten Verkehrspuppenbühnenspielern in Gelsenkirchen, kennt sich Helmut Barek mit der Verkehrssicherheit auf unseren Straßen aus. Als Mitverantwortlicher des alljährlichen Sicherheitstages liegt ihm vor allem auch die Sicherheit der Kinder sehr am Herzen. Aber auch die Senioren, die mit Rollatoren oder anderen Hilfsmitteln im Straßenverkehr unterwegs sind, gehören zu der Bürgerschaft, der sein Augenmerk gilt und das seit Jahrzehnten. (Foto: Foto: Privat)
Gelsenkirchen: Augustinushaus |

Wenn sich der CDU.Kreiverband Gelsenkirchen am Donnerstag, 15. Januar, um 16 Uhr zum Neujahrsempfang im großen Saal des Augustinushauses an der Ahstraße 7 einfindet, dann gibt es neben dem prominenten Gastredner, dem bayrischen Ministerpräsidenten a. D. Dr. Edmund Stoiber, auch noch einen prominenten Gelsenkirchener auf der Gästeliste. Denn an diesem Tag wird Helmut Barek, der langjährige Vorsitzende der Verkehrswacht Gelsenkirchen für sein Engagement mit dem CDU-Bürgerpreis 2014 ausgezeichnet.

Einstimmiges Votum der Jury


Die Jury zur Verleihung des CDU–Bürgerpreises 2014 hat am 15. Dezember ein einstimmiges Votum getroffen und beschlossen, Helmut Barek den CDU-Bürgerpreis 2014 zu verleihen. Für die Bürgerpreis-Jury steht fest, dass Helmut Barek als Vorsitzender der Verkehrswacht Gelsenkirchen in herausragender Weise bürgerschaftlich engagiert ist und in und mit der Verkehrswacht einen wichtigen Beitrag für unser Zusammenleben in der Stadtgesellschaft und für mehr Sicherheit im Straßenverkehr leistet.
Wolfgang Heinberg, Vorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU-Gelsenkirchen erklärt dazu: „Der Name Helmut Barek steht für uns für Kontinuität, Verantwortungsbereit-schaft und ehrenamtliches Engagement. Wer seit über 40 Jahren für mehr Verkehrssicherheit eintritt, selbst dazu beiträgt, das Verkehrserziehung stattfindet und so auch Verkehrsunfälle mit verhütet und sich für die berechtigten Interessen aller Verkehrsteilnehmer auf ausreichende Sicherheit und Ordnung im Straßenverkehr unermüdlich einsetzt und wer darüber hinaus seit rund 20 Jahren ehrenamtlich Leitungsverantwortung als Vorsitzender der Gelsenkirchener Verkehrswacht übernimmt, der ist ein würdiger CDU-Bürgerpreisträger.“

Zum 80. Geburtstag nun noch der Bürgerpreis


Für die CDU-Bürgerpreis-Jury war das breite und doch sehr konkrete Engagement der Verkehrswacht einerseits und vor allem ihres Vorsitzenden Helmut Barek, der in 2014 auch seinen 80. Geburtstag feiern konnte, ausschlaggebend für die Bürgerpreis-Entscheidung, erklärt der CDU-Kreisvorsitzende Oliver Wittke, MdB: „Helmut Barek und die rund 120 Mitglieder der Verkehrswacht Gelsenkirchen leisten einen ganz wichtigen Beitrag zur Steigerung der Verkehrssicherheit. Ich denke dabei u.a. an das Motorradsicherheitstraining, die Betreuung von Geschwindigkeitstafeln oder auch an die vielen Bildungsveranstaltungen, die Helmut Barek selbst zum Thema „Sicher mobil im Alter“ durchführt. Und ich denke auch an das Engagement von Helmut Barek im Vorstand der Landesverkehrswacht NRW.“

Die Bürgerpreis-Jury


Für die CDU-Bürgerpreis-Jury, in der neben Oliver Wittke und Wolfgang Heinberg auch die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen, Judith Neuwald – Tasbach, Bürgermeister Werner Wöll und die stellvertretende KPV-Vorsitzende Christina Totzeck mitarbeiteten, stand schnell fest, den CDU-Bürgerpreis 2014 Herrn Helmut Barek zu verleihen.
„Er lebt beispielgebend bürgerschaftliches Engagement,“ stellen Oliver Wittke und Wolfgang Heinberg fest und freuen sich, dass Helmut Barek die Auszeichnung entgegennehmen wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.