Dienstagnachmittag: Rettungshubschrauber für MiR-Bühnenarbeiter

Anzeige
Das Musiktheater im Revier. Foto: Gerd Kaemper

Bei einem Arbeitsunfall im Musiktheater am Kennedyplatz erlitt am
gestrigen Nachmittag ein 44-jähriger Mitarbeiter aus Gelsenkirchen
schwere Verletzungen.

Bei Arbeiten am Bühnenbild im Kleinen Haus des Theaters stürzte ein Bühnenbild um und begrub den Arbeiter unter sich. Er konnte mit schweren Verletzungen geborgen werden. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Bochumer Spezialklinik. Für die Landung des Hubschraubers waren umfangreiche Sperrmaßnahmen erforderlich, die zu Verkehrsbehinderungen führten.

Schaulustige behindern Rettungskräfte

Schaulustige behinderten die Arbeit der Rettungskräfte. Die Polizei sprach mehrere Platzverweise aus, denen nur widerwillig und zögerlich Folge geleistet wurde.
Der Verletzte befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.