Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen sucht Verstärkung

Anzeige
Schon jetzt gibt es viele Menschen in Gelsenkirchen, die in ihrer Freizeit gerne anderen helfen - nun hoffen sie auf weitere Verstärkung für ihr Team. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Ehrenamtsagentur |

Im Juni startet eine Kampagne zur Gewinnung von Ehrenamtlern in Senioreneinrichtungen. Dabei wird bei über einen Monat verteilten Aktionen in verschiedenen Senioreneinrichtungen die ehrenamtliche Arbeit mit Senioren vorgestellt.

Gottesdienst für Senioren in Pflege

Am Montag, 10. Juni, treffen sich Interessierte um 15 Uhr im Evangelischen Seniorenstift, Husemannstraße 104, zum Thema „Gottesdienst“. Dabei wird, im Rahmen einer kleinen Andachtsrunde, die Arbeit jener Ehrenamtler vorgestellt, die die Senioren alle 14 Tage Donnerstagnachmittag in den Gottesdienst begleiten und bei der Vorbereitung helfen. „Uns ist die Kontinuität bei den Ehrenamtlern sehr wichtig, da sie die zu Betreuenden in manchen Fällen in ihren Wohnräumen abholen und dafür eine Vertrauensbasis gelegt sein muss“, berichtet Frau Grabowski vom Seniorenstift.

Ruhr Café für Senioren

Gemütlich wird‘s am Dienstag, 18. Juni, ab 14.45 Uhr im Caritas Senioren- und Pflegeheim Liebfrauenstift, Ruhrstraße 27. Denn das „Ruhr Café“ bietet Leuten die Möglichkeit, in ganz normaler Café-Umgebung zu klönen - auch, wenn sie selbst nicht mher so mobil sind. „Es keine Info-Veranstaltung, die Gäste kommen einfach zum Kaffee und Kuchen vorbei“, erklärt Katja Knoop vom Liebfrauenstift. Der Café-Betrieb selbst wird komplett von Ehrenamtlern betreut, wesewegen es bisher auch nur möglich ist, das Café einmal die Woche zu organisieren; das möchte der Liebfrauenstift, nach Möglichkeit, ändern.

Die Mobile Bücherei

Ganz unter dem Stern des Buches steht der Donnerstag, 27. Juni. Denn dann können Interessierte der Ehrenamtlichen über die Schulter gucken, die sich um die „rollende Bücherei“ kümmert. Ab 13 Uhr fährt sie im CURA Seniorencentrum, Leithestraße 63-65, mit der mobilen Bibliothek von Senior zu Senior um Bücher zu liefern und gelesene Exemplare wieder abzuholen.

Holzwerkstatt für Demenzkranke

Am Freitag, 5. Juli, stellt sich um 15 Uhr die „Holzwerkstatt“ des Caritas Senioren- und Pflegeheim St. Anna, Märkische Straße 19, vor. „Hier arbeitet eine Gruppe von kernigen Männern zusammen, die alle an Demenz erkrankt sind und noch in den eigene vier Wänden leben und gepflegt werden“, beschreibt Andrea Hundert das seit eineinhalb Jahren laufenden projekt. Dabei handelt es sich vor allem um eine entlastende Gruppe, da die pflegenden Angehörigen in dieser Zeit Zeit für sich und Erledigungen haben. „Hier herrscht eine ganz lockere Atmosphäre, es wird auch gemeinsam Keffe getrunken und geklönt“, berichtet Hundert.

Kegeln mit Senioren

Sportlich wird es am Dienstag, 9. Juli, um 15 Uhr im Senioren- und Pflegeheim Amalie-Sieveking-Haus, Hans-Böckler-Allee 2. Dort können sich am Ehrenamt Interessierte eine Kegelrunde mit Ehrenamtlern und Senioren ansehen, um diese Aufgabe besser kennenzulernen.

Interessiert am Ehrenamt?

Sie können sich vorstellen, im Ehrenamt tätig zu werden? Dann schauen Sie bei den oben genannten Terminen vorbei oder informieren sich in der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen, Neumarkt 1, oder online.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.