Feiern für den guten Zweck - 7. Fiesta de Cuba bei Automobile Basdorf

Anzeige
Freuen sich auf die 7. Fiesta de Cuba: die Organisatoren Bernhard Adolph (vorne), Frank Basdorf und Jennifer Schubert (hinten) sowie Mitarbeiter Nouredine El Maghraouy. Foto: Gerd Kämper
 
Bringen feuriges Karibik-Feeling nach Gelsenkirchen: Das kubanische Frauen-Duo Latin-Sugar wird mit ihren beiden hinreißenden Tänzerinnen das Publikum zum Mitmachen animieren. Foto: privat

Wenn in einem Autohaus Latino-Rhythmen statt Motoren ertönen, wenn Mojito zur Currywurst serviert wird, wenn der Ruhrpott auf Kuba trifft und das alles unter dem Motto "Feiern für den guten Zweck" steht, dann steigt wieder die Fiesta de Cuba. Am Samstag, 16. April, findet ab 20 Uhr die 7. Auflage der Benefiz-Gala bei Automobile Basdorf, Alfred-Zingler-Straße 3, in Gelsenkirchen-Schalke statt.

Die beliebte Veranstaltung, die erstmalig unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Frank Baranowski stattfindet, wird auch in diesem Jahr die große Ausstellungshalle des Autohauses mit karibischem Flair verzaubern.
Der Erlös der Benefizgala soll wieder in die laufenden Projekte der Kuba-Hilfe fließen und insbesondere bei der Errichtung neuer Kindertagesstätten eingesetzt werden. Die im Jahr 1997 in Gelsenkirchen als e.V. gegründete Kuba-Hilfe ging kürzlich in die Bernhard Adolph-Stiftung über, die sich als Wegbereiter für eine bessere Zukunft und Brückenbauer zwischen den Ländern sieht.

Erlös geht an Projekte der Kuba-Hilfe


Kuba - das ist für Bernhard Adolph nicht nur zweite Heimat und Ort der künstlerischen Inspiration. „Kuba bedeutet für mich auch menschliche Solidarität und Verantwortung für die sozialen Projekte, die ich dort angestoßen habe“, sagt der Musiker. Als Gründer und Vorsitzender der Kuba-Hilfe engagiert sich der Leiter der Latin-Pop-Band LaCubana seit fast 20 Jahren für die Karibikinsel.
Kuba - das sind weiße, Palmen gesäumte Strände und türkisfarbenes Wasser; auf Hochglanz polierte Oldtimer, die das Straßenbild Havannas ausmachen; Musik, Tanz und Lebensfreude. Was man in den Reisekatalogen nicht sieht, ist die große Armut, die auf der Karibikinsel herrscht. „Ich möchte Kindern und Familien eine bessere Lebensperspektive bieten“, sagt Bernhard Adolph über sein Ehrenamt, das nun mit der Stiftung auf eine breitere Basis gestellt wird.
Bei der "Fiesta de Cuba" sorgt Bernhard Adolph traditionsgemäß mit seiner Musikgruppe LaCubana für gute Live-Unterhaltung. Das Erfolgsrezept von LaCubana ist der musikalische Mix, langjährige Erfahrung im Musik-Business und ein ausgewogenes Repertoire, welches durch Vielseitigkeit und Flexibilität bestimmt wird. Eine Musik, die das Herz des Publikums berührt und gleichfalls in die Beine geht. Karibisches Flair, ein Hauch Exotik und heiße, tanzbare Rhythmen. Stimmig vereinen sich akustische Gitarrenklänge mit fetzigen Soli. Gepaart mit kraftvollem Gesang verschmilzt der Saxofonsound mit dem pulsierenden Rhythmus der Bongós und Timbales. Internationale Spitzenmusiker sind zu Gast, wenn die temperamentvolle Gruppe ihr Publikum mit auf ihre Reise durch die internationale Musik-Welt nimmt.

Latin-Pop, Mojito und Currywurst


Nachdem Oberbürgermeister Frank Baranowski um 20 Uhr die Fiesta de Cuba eröffnet hat (Einlass ist bereits ab 19 Uhr), darf danach wieder ausgiebig gefeiert und getanzt werden. Neben der Band LaCubana können sich die Gäste auf ein unterhaltsames Programm mit erstklassigen Show-Acts freuen.
Das kubanische Frauen-Duo Latin-Sugar wird mit ihren beiden hinreißenden Tänzerinnen das Publikum zum Mitmachen animieren und zusätzlich für feuriges Karibik-Feeling und heiße Tanzrhythmen sorgen.
Als spektakuläres Highlight wird die mehrfach ausgezeichnete Breakdance-Formation Zoo Crew mit eigens zum Thema gestalteter Performanz und Akrobatik das Publikum ins Staunen versetzen.
Durch den Abend führt Moderator Michael Berger, der auch die Sonderverlosungen durchführen wird. Zu gewinnen gibt es ein Cabrio für ein Wochenende, ein Schalke-Trikot und einen Reisegutschein. DJ LeRoy sorgt in den Pausen und ab Mitternacht für gute Stimmung und beste Unterhaltung.
Wer feiert, hat auch Hunger und Durst: Unter dem Motto "Ruhrpott trifft Kuba" sorgt der Catering-Service der AWO, der seit 2012 als Caterer für das Musiktheater im Revier zuständig ist, für das leibliche Wohl der Besucher. Für Urlaubs-Feeling in Form von Mojito & Co. steht weiterhin das Team von Coole-Cocktails zur Verfügung. An einem Kaffee-Cabrio gibt's Kaffeespezialitäten.

Karten und Kontakt


Der Eintrittspreis für die Fiesta de Cuba beträgt 10 Euro, die Eintrittskarte berechtigt zur Teilnahme an der Sonderverlosung. Karten sind erhältlich bei Automobile Basdorf, Alfred-Zingler-Straße 3, in Gelsenkirchen-Schalke, Kartentelefon 0209/940400 oder unter www.fiesta-de-cuba.de. Veranstalter der Benefiz-Gala ist die Bernhard Adolph-Stiftung in Kooperation mit Automobile Basdorf. Weitere Infos zur Kuba-Hilfe unter www.kuba-hilfe.de.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.