GE: - HORST. KRADFAHRER STÜRZT IN HORST UND VERLETZT SICH SCHWER

Anzeige
Gelsenkirchen: Schwerer Verletzte |

Am Dienstag, den 04.April 2017, gegen 21:00 Uhr kam es in auf dem Kärntener im Gelsenkirchener Ortsteil Horst zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 21- jähriger Gelsenkirchener befuhr den Ring mit seinem Krad in Richtung Norden. Auf Grund überhöhter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Zweirad.

Er prallte gegen den Bordstein, überfuhr den Gehweg und stürzte anschließend gegen eine Warnbake.

Ein Rettungswagen brachte den schwerverletzten Gelsenkirchener in ein umliegendes Krankenhaus. Die Polizei sperrte die Unfallstelle weiträumig ab und nahm die Ermittlungen auf.
In Zusammenhang mit der kommenden Motorradsaison appelliert die Polizei Gelsenkirchen nochmal an alle Kradfahrer. Bitte seien Sie gerade bei den ersten Ausfahrten vorsichtig. Gewöhnen Sie sich wieder langsam an Ihr Zweirad.

Bedenken Sie, dass Sie eine lange Zeit nicht gefahren sind. Auch die anderen Verkehrsteilnehmer müssen sich erst wieder an die Anwesenheit der Zweiräder im öffentlichen Straßenverkehr gewöhnen. Halten Sie sich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit.

Seien sie sich bewusst, dass es auch bei leichten Stürzen zu schweren Verletzungen kommen kann. Bleiben Sie jederzeit aufmerksam. Im Jahr 2016 verunglückten insgesamt 523 Menschen tödlich auf den Straßen in NRW. 75 davon waren Kradfahrer oder – innen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
35.224
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 05.04.2017 | 18:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.