Gelsenkirchen zur Festnahme von 10 Beschuldigten nach schwerem Bandendiebstahl am 07.02.2017:

Anzeige
Bezirksdienst Polizeiwache Erle in Gelsenkirchen Manfredstraße 3, 45891 Gelsenkirchen (Foto: Heinz Kolb)
Gelsenkirchen: Polizei nahm Einbrecher fest |

Gelsenkirchen. Im Rahmen eines seit Anfang 2017 laufenden Ermittlungsverfahrens nahm die Polizei Dienstag. 07. Februar 2017, 10 Beschuldigte wegen schweren Bandendiebstahls fest.

Des Weiteren durchsuchten die Beamten insgesamt 8 Wohnungen in Gelsenkirchen, Gladbeck und Gronau, wo die Beschuldigten ihre Wohnsitze haben.

Bei den Durchsuchungen fanden die Beamten neben umfangreichem Diebesgut auch Drogen, eine größere Menge Bargeld und ein scharfe Schusswaffe.



Die Tätergruppe im Alter von 25 bis 67 Jahren hatte sich zusammen geschlossen, um Einbruchsdiebstähle und systematische Diebstähle zum Nachteil einer großen Möbelhaus-Kette zu begehen.

Tatorte waren unterschiedliche Filialen des Möbelhauses in ganz Nordrhein-Westfalen. Das Diebesgut verkauften sie anschließend zur Finanzierung ihres Lebensunterhaltes auf Trödelmärkten und Internetverkaufsbörsen.

Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.