In einem Bordell in Gelsenkirchen – Beckhausen kam es zu massiven Widerstand gegen Polizeibeamten.

Anzeige
Gelsenkirchen: Schlägerei im Bordell |

In den frühen Morgenstunden des 26. März 2016 gegen 02:31 Uhr rief eine Angestellte eines Etablissements auf der Hobackestraße im Gelsenkirchener Ortsteil Beckhausen die Polizei zu Hilfe, da sie von zwei Gästen beleidigt und bedroht wurde.

Im Rahmen der Sachverhaltsklärung und Feststellung der Personalien wurden die eingesetzte Beamtin und ihr Kollege von den Männern (46 und 47 Jahre alt, beide aus Gelsenkirchen)zunächst beleidigt, dann mit Schlägen und Tritten angegangen und zusätzlich mit Gläsern, Flaschen und einem Holztisch beworfen.

Darüber hinaus wurde durch einen der Männer versucht, im Rahmen eines Gerangels am Boden an die Waffe des eingesetzten Beamten zu gelangen.


Letztlich konnten die Beamten sich mit einfacher körperlicher Gewalt unter Zuhilfenahme des Pfeffersprays durchsetzen und die Männer gefesselt dem Polizeigewahrsam zuführen werden.

Beide Männer wurden durch am Boden liegende Glasscherben an den Beinen verletzt und entsprechend medizinisch versorgt.

Da sie erheblich alkoholisiert waren, wurden ihnen Blutproben entnommen.
Auch die eingesetzten Beamten erlitten leichte Verletzungen, verblieben aber dienstfähig.

Gegen beide Gelsenkirchener wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.