In Horst trafen sich Freunde.

Anzeige
Gelsenkirchen: Horst |
Wie in jedem Jahr so fand auch in diesem Jahr am ersten Adventssonntag der Traditionelle Weinachts – Markt der Werbegemeinschaft Horst auf der Essener Straße statt, und dies bereits schon Zeit 1957.

Im Jahr 1957 war es der Großvater des heutigen Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Horst Bernd Strickling (Bernhard Strickling) der zum ersten Mal mit seinen Kaufmannskollegen einen solchen Markt auf die Beine stellte.
Der Horster Weihnachtsmarkt ist in den letzten 55 Jahren zum festen Bestandteil im Horster Norden geworden, und wir hoffen dass es in Zukunft auch so bleibt.

Bei Nasskalten Wetter kamen wie in jedem Jahr viele Besucher aus Nah- und Fern und Bummelten über den Markt oder besorgten ab 13:00 Uhr beim Verkaufsoffenem Sonntag das eine oder andre Weih nachts Geschenk.

Zum ersten Mal war auch der Runde – Tisch – Horst eine Initiative der Horster Seniorenvertretern und Nachbarschaftsstiftern mit einem breiten flachen Zelt – direkt neben der St. –Hippolytus – Kirche dabei.

Hier konnte man sich wenn es dem Besucher beim Bummeln zwischen den Ständen zu kaltwurde aufwärmen. Für die Kinder gab es Gebäck und wer wollte konnte durch den Kauf von selbstgebastelten Sachen beim Stand des Hauses St. Rafael etwas Kaufen.

Der kleine Laden im Haus St. Rafael Auf dem Schollbruch 49, ist ein Besuch wert. Denn hier gibt es viele hochwertige Produkte aus Werkstätten für Menschen mit Behinderungen wie Taufkerzen, Holzspielzeug, Kreuze, Krippen oder Karten. Geöffnet ist TaHRa hat von Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 bis 15.00 Uhr oder auch nach telefonischer Vereinbarung 0209 50711 geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.