Kellerbrand in Mehrfamilienhaus - Gasheizkessel steht in Flammen

Anzeige
Gelsenkirchen: Bergmannstraße | Am heutigen Montagmorgen, 11. Juli, kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Bergmannstraße im Stadtteil Ückendorf zu einem Kellerbrand. Ein Bewohner des mehrgeschossigen Hauses bemerkte den Brand im Heizungskeller gegen 10.15 Uhr und verständigte umgehend die Feuerwehr.
Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwache Altstadt gingen sofort mit Atemschutzgeräten und einem Strahlrohr zur Brandbekämpfung in den Kellerraum vor, nachrückende Einheiten der Feuerwache Buer verstärkten den Einsatz und ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte das leicht verrauchte Treppenhaus. Eine
Person, die sich im 2. Obergeschoss aufgehalten hatte, wurde nach Lüftung des Treppenhauses durch den Trupp unverletzt ins Freie geführt. Derweil löschten die Kollegen im Keller den brennenden Gasheizkessel ab, eine weitere Ausbreitung des Brandes konnte so verhindert werden. Nach dem Ende der Löscharbeiten wurde der Brandraum mit einem Hochleistungslüfter belüftet und somit vom giftigen Brandrauch befreit.
Die Arbeiten der Feuerwehr waren gegen 11.30 Uhr beendet. Insgesamt waren 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Gelsenkirchen im Einsatz. Die ELE schaltete im betroffenen Haus die Strom- und Gasversorgung aus.
Zur Brandursache und zum entstandenen Brandschaden hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.