Lutz Dworzak: „Die Entwicklung auf Hof Holz trägt nicht zur Beruhigung bei“

Anzeige
Gelsenkirchen: Hof Hof ohne Geschäfteführer |

Die jüngsten Ereignisse um die Entlassung des Geschäftsführers Rolf Keusgen tragen aus Sicht des Sozialausschussvorsitzenden Lutz Dworzak nicht zur Beruhigung der Lage auf Hof Holz bei. Und auch für die Beckhausener Stadtverordnete Elsbeth Schmidt wird die Besorgnis durch die Entscheidung nicht geringer.

„Eigentlich,“ so Lutz Dworzak, „wäre Ruhe und Kontinuität gerade vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft sicher wichtiger. Und wenn es Differenzen in der Unternehmensführung gibt, sollten sie dann ausgetragen werden, wenn wieder ruhigeres Fahrwasser erreicht ist. Ich hoffe, dass die Eigentümer den Erhalt des Hofes mit Besonnenheit angehen, zumal es auch den Erhalt von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung geht.“

Auch Elsbeth Schmidt, in deren Wahlkreis Hof Holz liegt, ist besorgt über die Entwicklung. „Zwar hat die Stadt keinen direkten Einfluss auf das Projekt, aber natürlich ist Hof Holz und alles, was dort passiert wichtig nicht nur für meinen Stadtteil.

Der Hof ist ein beliebtes Ausflugsziel auch über Gelsenkirchen hinaus.


Deshalb haben wir mit dem SPD-Arbeitskreis des Sozialausschusses den Hof schon im Sommer besucht und uns von der Geschäftsführung erläutern lassen, wie sie sich die weitere Entwicklung vorstellt. Das klang damals einleuchtend und vorsichtig optimistisch. Insofern hoffe ich, dass die Entlassung von Herrn Keusgen sich nicht negativ auswirkt und der Hof wieder auf Kurs kommt,“ so Elsbeth Schmidt.

Hof Holz
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.