Mann über 80 Randalierte im Krankenhaus und leistete Widerstand gegen Polizeibeamte.

Anzeige
Gelsenkirchen: Randale im Krankenhaus |

Horst. In den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntags. 13.09.2015 hielt sich ein demenzkranker Mann zur Behandlung im St. Josef Hospitals an Robert – Bertram – Platz im Gelsenkirchener Ortsteil Horst zur Behandlung auf.

Als ein Arzt zwecks Untersuchung hinzugezogen werden sollte, fing der
über 80- jährige Patient an zu randalieren, und zerschlug zwei Glasflaschen und nahm gegenüber dem Pflegepersonal eine drohende Haltung ein.

Er verbarrikadierte sich in einem Schwesternzimmer, und warf eine Glasflasche gegen Monitore der PC's und stapelte Bürostühle von innen vor die Eingangstür, um den Zugang zu erschweren.

Nachdem mehrere Kommunikationsversuche negativ verliefen und der Tatverdächtige mit einer zerbrochenen Glasflasche in einer Hand, verbale Drohungen aussprach, wurde beschlossen mittels Einsatz des Pfeffersprays den Raum zu betreten.

Hierdurch konnte der Tatverdächtige handlungsunfähig gemacht und später mittels RTW der Psychiatrie im Erler Krankenhaus zugeführt werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Es entstand leichter bis mittlerer Sacheschaden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
13.434
Volker H. Glücks aus Neukirchen-Vluyn | 15.09.2015 | 12:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.