Nominierung

Anzeige
Das sind die nominierten: Seniorenvertreterinnen/Nachbarschaftsstifter aus Gelsenkirchen. (Foto: Foto: ujesko)

Für den Deutschen Engagementpreis sind Angelina Bartlett – stellvertretend für die hauptamtlichen Begleitstrukturen des Generationennetzes Gelsenkirchen e. V. – und die 2009 gestartete Initiative Seniorenvertreterinnen / Nachbarschaftsstifter nominiert.

Anerkennung für Seniorenvertreter und und Nachbarschaftsstifter


Der unermüdliche Einsatz der Seniorenvertreterinnen/Nachbarschaftsstifter zum Wohle Älterer und zur generationenübergreifenden Förderung der Nachbarschaft erfährt dadurch eine besondere Anerkennung.
„Dass wir für den Preis vorgeschlagen wurden, hat mich sehr gefreut. Vor allem deshalb, weil dadurch die Arbeit der Seniorenvertreterinnen/Nachbarschaftsstifter besonders gewürdigt und auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannter wird“, bedankt sich Angelina Bartlett beim open transfer-Team der Stiftung Bürgermut für die Nominierung.

Der Deutsche Engagementpreis


Der Deutsche Engagementpreis stärkt die Aufmerksamkeit und die Anerkennung für freiwilliges Engagement in Deutschland. Träger des Preises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen des Dritten Sektors. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Generali Zukunftsfonds.
Seit 2009 wird der Deutsche Engagementpreis jährlich in den Kategorien Gemeinnütziger Dritter Sektor, Einzelperson, Wirtschaft sowie Politik & Verwaltung ausgelobt. Mit der Schwerpunktkategorie „Miteinander der Generationen“ würdigt der Deutsche Engagementpreis in diesem Jahr insbesondere Personen, Initiativen und Organisationen, die sich für den Zusammenhalt der Generationen engagieren und damit vorbildlich für die Zukunft des Gemeinwohls einsetzen.

Das 1 x 1 des guten Tons


Gerade auf diesem Gebiet sind die Seniorenvertreterinnen und Nachbarschaftsstifter in Gelsenkirchen besonders aktiv: Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen, darunter das mehrfach ausgezeichnete Projekt 1x1 des guten Tons, Engagement als Lesepaten, das Installieren von Erzähl- und Musikbänken und das Initiieren von Nachbarschaftsfrühstücken und -festen sind nur einige Beispiele für die generationenübergreifenden Aktivitäten in den Stadtteilen.

Nach der Experten-Jury wählen die Bürger


Eine Experten-Jury wählt im September die Preisträgerinnen und Preisträger sowie die 15 Finalistinnen und Finalisten für den Publikumspreis. Den Gewinner des mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreises wählen die Bürgerinnen und Bürger im Oktober unter www.deutscher-engagementpreis.de.
Alle Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Engagementpreises werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 5. Dezember, dem internationalen Tag des Ehrenamtes, in Berlin bekanntgegeben und ausgezeichnet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.