„Ostfriesenschwur“ im MiR

Anzeige
Der gebürtige Gelsenkirchener und nun Wahl-Ostfriese Klaus-Peter Wolf am Strand von Norddeich, wo seine Kommissarin Ann-Kathrin Klaasen. Foto: Gaby Gerster (Foto: Foto: Gaby Gerster)
Gelsenkirchen: Musiktheater im Revier |

Klaus-Peter Wolf ist nicht nur erfolgreicher Bestseller-Autor, sondern auch ein begnadeter Entertainer und Geschichtenerzähler. Dies stellt er bei seinen Lesungen, die oft eher an eine Comedy-Show erinnern, regelmäßig unter Beweis

.

"Ostfriesenschwur" spielt zum Teil in Gelsenkirchen


Bei seinem letzten Besuch im März in der Stadtbibliothek hatte er schon verraten, dass sein nächster Ostfriesenkrimi zum Teil in Gelsenkirchen spielen wird und sogar echte lebende und auch schon von uns gegangene Gelsenkirchener darin eine Rolle spielen.

Live zu Gast im MiR


Am Donnerstag, 25. Februar, um 19.30 Uhr wird Klaus-Peter Wolf nun „Ostfriesenschwur“, den zehnten Band seiner berühmten Krimireihe, im Kleinen Haus des Musiktheaters im Revier vorstellen.

Bettina Göschl sorgt wieder für Musik


Musikalisch umrahmt wird der Abend von Wolfs Frau Bettina Göschl (Gitarre und Gesang) sowie Gunnar Peschke am Bass. Die Buchhandlung Junius wird mit einem Büchertisch vertreten sein.
Eintrittskarten (freie Platzwahl) sind ab sofort zum Preis von 13 Euro an der Theaterkasse des Musiktheaters und online (15,56 Euro) unter www.musiktheater-im-revier.de erhältlich.
Weitere Infos gibt es in der Stadtbibliothek Gelsenkirchen unter Tel. 169 2810.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
5.269
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 15.09.2015 | 11:16  
silke sobotta aus Gelsenkirchen | 15.09.2015 | 11:48  
5.269
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 15.09.2015 | 12:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.