POLIZEI GELSENKIRCHEN: Streit unter Eheleuten endet im Gewahrsam

Anzeige
Gelsenkirchen: Polizeigewarsam |

Horst. Gegen 17:50 am Freitag, 10.Februar.2017 kam es im Gelsenkirchener Ortsteil Horst in einer Wohnung zu Streitigen zwischen Eheleuten. Nachdem man zunächst gemeinsam Alkohol getrunken hatte eskalierten die Streitigkeiten.

Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzungen wurde der 42-jährige Ehemann von seiner 53-jährigen Frau getreten und geschlagen. Durch die herbeigerufene Polizei wurde die Frau der Wohnung verwiesen, ein 10-tägiges Rückkehrverbot wurde ausgesprochen.
Als der Frau die Möglichkeit gegeben wurde persönliche Gegenstände einzupacken, versuchte sie erneut ihren Mann zu attackieren. Daraufhin wurde sie von den Beamten ergriffen und sollte zur Verhinderung weiterer Straftaten in das Polizeigewahrsam eingeliefert werden.
Gegen diese Maßnahme widersetzte sie sich jedoch vehement, wobei sie versuchte die eingesetzten Beamten zu treten und zu schlagen. Letztendlich konnte sie aber gefesselt und in den Streifenwagen verbracht werden.
Während der Fahrt zum Polizeigewahrsam trat sie nach dem Fahrer und beleidigte bzw. bedrohte die Beamten massiv.
Auf richterliche Anordnung wurde ihr eine Blutprobe entnommen.
Sie erwartet nun eine Strafanzeige.
0
3 Kommentare
36.457
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 12.02.2017 | 16:30  
31.953
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 12.02.2017 | 17:34  
36.457
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 12.02.2017 | 17:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.