Polizei musste 31-jährigen Mann mit körperlicher Gewalt überwältigt, gefesselt und dem Polizeigewahrsam zugeführt.

Anzeige
Gelsenkirchen: Gewalt gegen Polizeubeamte |

Gegen 17:15Uhr am Samstagnachmittag 16. April 2016 wurde die Polizei aufgrund von Streitigkeiten zwischen zwei Männern zur Blumendelle im Gelsenkirchener Ortsteil Schalke gerufen.

Ein 31-jähriger Mann sollte nach seinen Ausweispapieren durchsucht werden, nachdem er sich zuvor geweigert hatte, sich auszuweisen bzw. seinen Namen anzugeben und die Polizeibeamten dabei erheblich beleidigte, griff die Polizisten nun mit Schlägen, Tritten und Kopfstößen massiv an, außerdem beleidigte er sie auf das Übelste.

Er wurde mit körperlicher Gewalt von der Polizei überwältigt, gefesselt und dem Polizeigewahrsam zugeführt.

Auch im Streifenwagen sowie im Gewahrsam wehrte sich der Mann weiter. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung wurde ihm eine Blutprobe entnommen.
Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.817
Bernhard Ternes aus Marl | 21.04.2016 | 16:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.