Prügelnde Radfahrer - Radfahrt endet nach Prügelattacke im Polizeigewahrsam

Anzeige
Am Dienstag, 6. September, gegen 19.30 Uhr, verprügelten zwei alkoholisierte Radfahrer zwei 25-jährige Frauen auf der Rottmannsiepe in Buer.
Die beiden jungen Frauen waren zu Fuß auf dem Gehweg in Richtung Horster Straße unterwegs. Von hinten näherten sich auf dem Bürgersteig eine 34-jährige Radfahrerin und ihr 48-jähriger Begleiter, der ebenfalls mit dem Fahrrad unterwegs war. Die Radler schellten mehrfach, um sich Platz auf dem Gehweg zu verschaffen.
Als sie die beiden 25-jährigen Gelsenkirchenerinnen passierten, machte eine der Frauen die Radfahrerin darauf aufmerksam, dass sie mit ihrem Begleiter doch den Radweg benutzen könnte. Daraufhin bremste die 34-Jährige ab, beschimpfte die 25-Jährige und schlug ihr ins Gesicht. Die beiden Gelsenkirchenerinnen hielten die 34-Jährige fest, die sich massiv dagegen wehrte. Ihr Begleiter kam ihr zu Hilfe. Er schlug einer der Frauen mehrfach mit der Faust ins Gesicht, der Anderen trat er ins Gesicht und beschimpfte die Beiden dabei aufs Übelste. Anschließend flüchteten die beiden Radfahrer.
Die eingesetzten Polizeibeamten trafen das Duo in Tatortnähe an. Beide waren alkoholisiert. Freiwillig durchgeführte Alkoholtests ergaben für die Frau 1,74 Promille, für ihren Begleiter 1,1 Promille. Da sich beide aggressiv und unkooperativ verhielten, brachten die Polizisten sie ins Gewahrsam und ein Arzt entnahm der 34-Jährigen eine Blutprobe. Das Paar konnte nach erfolgter Ausnüchterung den Heimweg antreten. Die beiden erwarten Strafverfahren.
Rettungswagen brachten die beiden verletzten Gelsenkirchenerinnen in ein Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung verlassen konnten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.