Randalierer beschäftigen Polizei

Anzeige

Die Nächte sind abgekühlt, die Gemüter offensichtlich noch nicht: Am vergangenen Wochenende hatte die Polizei noch einmal mit alkoholisierten, nächtens randalierenden Personen zu tun.

Zu den Highlights gehören folgende Begebenheiten: Samstagnacht beschwerten sich Anwohner der Ottilienstraße bei der Polizei, weil zwei Jugendliche lautstark auf einem Spielplatz randalierten. Sie verhielten sich ausgesprochen aggressiv und beleidigten die Polizisten auf das Übelste. Als sie zur Wache gebracht werden sollten, sperrten sie sich massiv dagegen und traten nach den Polizisten. Selbst im Polizeigewahrsam ließen sie sich nicht beruhigen und versuchten dort den Einsatzkräften einen Kopfstoß zu versetzen. Ein Alkoholtest ergab bei den jungen Mädchen von 14 und 15 Jahren 0,8 Promille.

Nur Einsatz von Pfefferspray half

Außerdem gab's in der Hohenfriedberger Straße laute Musik und Gegröle. In der Wohnung trafen die Beamten auf zwei alkoholisierte Männer, einen 26-jährigen und einen 59-jährigen Gelsenkirchener. Beide verhielten sich ihnen gegenüber ausgesprochen aggressiv und versuchten die Polizisten körperlich zu attackieren, was nur durch den Einsatz von Pfefferspray unterbunden werden konnte. Während der 59-Jährige sich daraufhin beruhigte, blieb der 26-Jährige bei seinem Verhalten und musste ins Polizeigewahrsam gebracht werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Nach Ausnüchterung und Beruhigung konnte er nach ein paar Stunden wieder seinen Heimweg antreten.
Gegen alle vier Randalierer leitete die Gelsenkirchener Polizei Strafverfahren ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.