Rettung im letzten Augenblick - Badeunfall im Rhein -Herne-Kanal -

Anzeige
(Foto: SPD - Gelsenkirchen 2014)
Gelsenkirchen: Glück im Unglück |

Am Mittwochabend 17. August 2016 hatte ein junger Erwachsener Glück im Unglück als er beim Schwimmen im Rhein – Herne - Kanal gegenüber dem Amphitheater etwa fünf Meter vom Ufer entfernt plötzlich Kreislaufprobleme bekam und zu ertrinken drohte.

Mit letzter Kraft konnte er sich in Ufernähe retten, wo er von Augenzeugen aus dem Wasser gezogen wurde.

Diese alarmierten um 18.26 Uhr die Feuerwehr, die aufgrund der Meldung sofort mit Rettungswagen, Notarzt und einem Löschfahrzeug in den Gelsenkirchener Ortsteil Heßler ausrückte.

Der junge Mann wurde nach dem Eintreffen der Rettungskräfte noch vor Ort durch eine Notärztin erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert.

Um 19.10 Uhr war der Einsatz beendet, insgesamt waren acht Einsatzkräfte vor Ort.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.098
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 18.08.2016 | 17:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.