Schlägerei im Hauptbahnhof

Anzeige
Gelsenkirchen: Hauptbahnhof | Am Samstag, 16. Juli, gegen 3.30 Uhr nachts kam es im Hauptbahnhof Gelsenkirchen zu Streitigkeiten zwischen zwei Zuwanderern marokkanischer und algerischer Herkunft.
Im Verlauf dieser Auseinandersetzung griff der 29-jährige Marokkaner seinen 25-jährigen Kontrahenten mit einer beschädigten Glasflasche an und fügte ihm Schnittwunden am Mittelfinger der rechten Hand zu.
Durch die verständigten Einsatzkräfte konnte der Beschuldigte im Nahbereich angetroffen und festgenommen werden. Da sich im Rahmen seiner Überprüfung herausstellte, das gegen ihn eine Abschiebungsverfügung besteht, wurde er festgenommen und ins Polizeigewahrsam eingeliefert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.