Schräge Vögel in Horst gesichtet

Anzeige
Ein schönes Beispiel für Upcycling-Kunst dank der die leeren Plastiksprühflaschen nicht auf dem Müllberg landen. Foto: Gerd Kaemper
Gelsenkirchen: KGV Am Asternwinkel |

Statt in den Müll wandern bei Rentner Hubert Fasel die Sprayflaschen, die zum Reinigen von Bad, Küche oder Glas gekauft wurden, in seine Werkstatt.

Vögel basteln gegen Langeweile


Der ehemalige Schweißer und Schlosser mit dem handwerklichen Geschick hatte keine Lust die Hände in den Schoß zu legen, als er eines Tages bei Regen im Freisitz seines Kleingartens im KGV Am Asternwinkel saß. Als sein Blick auf eine Sprayflasche fiel, war die Sache klar und Fasel machte sich an die Arbeit.
Die Renaturierung der benachbarten Emscher ist in aller Munde und Hubert Fasel wollte seinen ganz eigenen Beitrag dazu leisten: „Ich nenne meine Objekte schräge Vögel in Horst, die von der schönen Emscher angelockt werden.“

In 30 Minuten wird aus Müll Kunst



Etwa 30 Minuten braucht der Rentner und schon wird aus der leeren Sprayflasche ein exotisch anmutender farbenfroher Vogel. Inzwischen „bewohnen“ acht schräge Vögel den Kleingarten in Horst und die fünf auf dem Foto bilden ein farbenfrohes Windrad, das auch bei Regen keine trüben Gedanken aufkommen lässt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.