technischer Defekt löste Wohnungsbrand aus – Bewohner konnten sich retten

Anzeige
Gegen 22:15 Uhr am Dienstagabend 13. August kam es in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses Hauptstraße zu einem Brand.

Die beiden Bewohnerinnen im Alter von 90 und 64 Jahren bemerkten den Brand und konnten die Wohnung noch rechtzeitig verlassen und die anderen Hausbewohner des Hauses warnen.

Die beiden Bewohnerinnen wurden mit Verdacht einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Die Höhe des Schadens beträgt 100.000 Euro.

Als Brandursache stellten die Ermittler heute (14.08.13) einen technischen Defekt fest.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/42900/...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.