Unfallfahrer Stand auf dem Gehweg und wartete auf die Polizei, während seine Freundin im Fahrzeug eingeklemmt war.

Anzeige

Gegen 03.30 Uhr am frühen Neujahrsmorgen befuhr ein 26- jähriger Gelsenkirchener dir Bokermühlstraße in der Gelsenkirchener – Neustadt in südliche Richtung.

In Höhe der Malteser Straße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum.

Das Fahrzeug schleuderte zurück und kam mitten auf der Fahrbahn zum Stehen.
Während seine 21- jährige Beifahrerin wegen der starken Beschädigung im Fahrzeug eingeklemmt war, und erst später von der Feuerwehr befreit werden musste, wartete der 26 – Jährige Fahrer auf dem Gehweg stehend auf die herbeigerufene Polizei.

Fahrer und Beifahrerin wurden aufgrund ihrer Verletzungen in örtliche Krankenhäuser gebracht.


Da der Unfallfahrer deutliche Anzeichen für einen Alkoholkonsum zeigte, entnahm man ihm dort eine Blutprobe.

Er konnte das Krankenhaus nach Versorgung seiner Verletzungen im Anschluss daran wieder verlassen.

Erste Ermittlungen ergaben, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Seine Beifahrerin verblieb aufgrund ihrer Verletzungen stationär im Krankenhaus.

Die weiteren Ermittlungen der Polizei dauern an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.817
Bernhard Ternes aus Marl | 06.01.2015 | 14:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.