Wohnungsbrand. Ehefrau konnte ihren Pflegebedürftigen Ehemann noch rechtzeitigaus dem Pflegebett befreien.

Anzeige
Gelsenkirchen: Polizeimeldung |

Am Samstagmorgen 11. Oktober 2014 gegen 9:14 Uhr kam es an der Bismarckstraße im Gelsenkirchener Ortsteil Bulmke - Hüllen zu einem Brand in einer Wohnung.


Ein Pflegebedürftiger Mann hatte Glück im Unglück, da sich die Ehefrau zur Brandzeit in der Wohnung aufhielt, alarmierte sie sofort die Feuerwehr und befreite ihren Mann aus dem Krankenbett.

Er wurde vorsorglich mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Spurensicherung an der Brandörtlichkeit ergab, dass vermutlich ein technischer Defekt des Motors des Krankenpflegebettes den Brand auslöste.

Zur abschließenden Klärung werden weitere kriminaltechnische Untersuchungen des Motors durchgeführt.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
31.667
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 12.10.2014 | 18:20  
1.878
Jochen Czekalla aus Duisburg | 13.10.2014 | 21:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.