Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Gelsenkirchen – Bismarck.

Anzeige

Feuerwehr Rettet einen 87- jährigen Bewohner, nach der Erstversorgung durch die Feuerwehr kam er in Krankenhaus.

Am Samstagnachmittag 08. Juli 2017 gegen 16:10 Uhr gingen mehrere Anrufe in der Leitstelle der Gelsenkirchener Feuerwehr. die auf einen Brand im 2. Obergeschoß eines Wohnhauses in der Bismarckstraße im Gelsenkirchener Ortsteil Bumke – Hüllen aufmerksam gemachten.

Da unklar war, ob sich noch Personen in der betroffenen Wohnung befänden, erfolgte eine entsprechende Alarmierung der zuständigen Feuerwache 1(Wildenbruchstr. 50) und ergänzend der Feuerwache 2, (Seestr. 3) sowie Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr.

Die erst eintreffenden Einheiten gingen zur Menschenrettung und Brandbekämpfung mit 2 Trupps und einem C-Strahlrohr vor. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden, da sich keine Personen in der Schadenswohnung befanden.

Durch Einheiten der Feuerwache 2 wurden die Wohnungen des mehrgeschossigen Brandhaus, sowie des Nachbarhauses kontrolliert.

Aus einer Dachgeschoßwohnung des betroffenen Gebäudes wurde eine männliche Person gerettet und mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation einem Krankenhaus zugeführt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.