"Kauf lokal und nicht im Netz": Beim Juwelier

Kompetente Beratung und Service stehen bei „Juwelier Golden Eye“ an erster Stelle: Dafür sorgen erfahrene Mitarbeiterinnen, wie hier Ramona Meckenbräuker. (Foto: Gerd Kaemper)
 
(Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Juwelier Golden Eye GmbH |

Schmuck und Uhren sind etwas ganz Besonderes. Ob als Geschenk oder Belohnung für sich selbst: schon beim Kauf spielen viele Emotionen eine Rolle, denn Echtschmuck ist etwas Zeitloses, etwas Ewiges. Warum also sollte man den sterilen Kauf per Klick einer persönlichen Beratung vorziehen?

Ein freundliches, helles Ambiente begrüßt die Kunden der Juwelier Golden Eye GmbH an der Bahnhofsstraße 19. Zwischen all den Vitrinen mit glitzerndem und glänzendem Inhalt steht Kundenberaterin Ramona Meckenbräuker und lächelt. Schmuck ist nicht nur ihr Leben, sondern auch ihr Beruf.

Manche Schmuckstücke trägt man ein Leben lang

Die persönliche Beratung im lokalen Einzelhandel wird viel zu oft unterschätzt, doch gerade beim Kauf von Schmuck und Uhren ist sie unabdinglich. Sicherlich weiß jeder am Besten, was ihm oder ihr gefällt - doch weiß man auch, was einem steht? Echtschmuck wird meist Jahre, Jahrzehnte, manchmal sogar ein ganzen Leben getragen: Da sollte am Service beim Kauf nicht gespart werden.

Kostenlose Anpassung und Änderung

„Wer seine Uhr bei uns kauft, erhält die Anpassung des Armbandes und den ersten Batterriewechsel kostenlos“, erklärt Geschäftsinhaber B. Tatar. Dasselbe gilt auch für Schmuckstücke: Anpassungen sind im Kaufpreis inklusive. Doch erst einmal muss das passende Schmuckstück oder die passende Uhr in dem großen Angebot gefunden werden. Dabei hilft das Verkaufspersonal gerne: „Wir reden mit den Kunden, um Geschmack und Persönlichkeit kennenzulernen und dann gemeinsam das Passende zu finden“, erklärt Meckenbräuker.

Den richtigen Geschmack treffen

Dieser Service ist natürlich vor allem dann wichtig, wenn man den Schmuck oder die Uhr nicht für sich selbst kauft. „Wir haben des Öfteren Herren im Laden, die gerne etwas Schönes für ihre Partnerin kaufen möchten, sich aber unsicher sind, was dieser gefallen könnte“, berichtet Tatar. Und sollte es um „den Ring“ - nämlich den Verlobungsring - gehen, sollte die Herren unbedingt einen Ring der Dame stibitzen und mitbringen oder am eigenen Finger gucken, wie weit der Ring auf den Finger passt: So kann die richtige Größe besser bestimmt werden. „Unsere Damen hier wissen, auf was beim perfekten Verlobungsring geachtet werden muss, damit der Geschmack der Partnerin auch getroffen wird“, versichert Herr Tatar.

Trauringe müssen passen

Nach der Verlobung kommt bekanntlich die Trauung. Dabei dürfen die passenden Trauringe natürlich nicht fehlen! „Das Kaufen der Trauringe ist ein emotionaler Moment. Diese Ringe sind für die Ewigkeit, deshalb sollte man daraus ein Erlebnis machen, an das man sich immer wieder gerne zurückerinnert“, empfiehlt B. Tatar. Zudem weiß das Fachpersonal sehr genau, auf was bei der Auswahl der Trauringe zu achten ist: „Wie schwer ist der Ring, wie angenehm zu tragen? Ist das Material scharfkantig? Und vor allem: Passt dieser Ring überhaupt zu mir, zu uns?“ Besonders die letzte Frage kann nur einer beantworten: der Blick in den Spiegel.

„Es ist immer wieder schön, verlobte Paare im Laden zu haben und die passenden Trauringe mit ihnen auszuwählen“, strahlt Meckenbräuker und erklärt: „Ich lasse mir gerne die Geschichte des Paares erzählen, denn genau diese - neben den Persönlichkeiten der Träger - sollten die Trauringe und deren Gravur auch widerspiegeln.“ Auch hier gibt es den kostenlosen Änderungsservice und außerdem eine kostenlose Aufarbeitung des Rings, wenn dieser die ersten Verschleißspuren zeigt.

Hauseigene Werkstatt

Ein weiterer Service ist die Umarbeitung von Altschmuck. „Wer noch Schmuck der Eltern oder Großeltern hat, diesen aber nicht tragen kann oder will, kann ihn nach eigenen Vorstellungen bei uns umarbeiten oder ändern lassen“, erklärt Tatar. Diesen Service, so wie die vielen weiteren Änderungsdienste, bietet die hauseigene Werkstatt.

Das große Sortiment an Marken, der umfassende Service und die individuelle Beratung des Händlers vor Ort sprechen für sich. Warum also Klicken statt Sehen, Anfassen und Anprobieren?

„Jeder Kunde, der bei uns kauft, unterstützt damit auch unsere Stadt“, ermutigt Tatar. Schließlich schafft er Arbeitsplätze in der Stadt, engagiert lokale Handwerker und nicht zuletzt geht seine Gewerbesteuer direkt an die Stadt. „Wer lokal vor Ort kauft, tut aktiv etwas gegen das Städtesterben. Wir wollen doch alle, dass unsere Innenstädte bunt und vielfältig bleiben und in ein paar Jahren nicht alle gleich aussehen“, bestärkt der überzeugte Einzelhändler die Entscheidung seiner Kunden.

Guter Service soll erhalten bleiben!

„Stellen Sie sich mal vor, alle kaufen nur noch im Netz und die Einzelhändler gehen pleite: Wer repariert Ihnen dann Ihren Schmuck oder wechselt die Batterie in Ihrer Uhr?“, gibt der Einzelhändler als letzten Gedanken mit auf den Weg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.