Gelbbauch-Schmuckschildkröten im Züricher Stadtgarten

Anzeige
Die Gelbbauch-Schmuckschildkröte ist eine sehr bekannte Schildkröten-Unterart und gilt in weiten Teilen der Welt als "die typische Wasserschildkröte", da man Schlüpflinge dieser Tiere in großer Zahl im Zoohandel antrifft, die größtenteils aus amerikanischen Zuchtfarmen stammen.
Aufgrund von Importbeschränkungen wurde die ehemals häufig gehandelte Rotwangen-Schmuckschildkröte vom Markt verdrängt.
Die Gelbbauch-Schmuckschildkröte stammt aus ruhigen Gewässern der USA, kommt aber inzwischen aufgrund von ausgesetzten Tieren auch in Deutschland vor. Ob sich die Tiere in Deutschland vermehren können, ist bislang noch nicht bekannt.
An den Seiten des Kopfes hat diese Unterart einen auffälligen gelben Fleck auf der grünen bis olivfarbenen Haut. Der Bauchpanzer ist gelb. In einigen Fällen kommen dort Muster nur auf den vordersten Schilden vor.
Während erwachsene Männchen eine Größe von etwa 15 cm erreichen, werden Weibchen bis zu 25 cm groß – aber es gibt auch Exemplare, die größer als 30 cm werden.
2
2
2
2
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
10.883
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 22.03.2016 | 18:42  
8.492
Jochen Menk aus Oberhausen | 22.03.2016 | 19:37  
21.675
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 22.03.2016 | 23:05  
23.877
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 22.03.2016 | 23:41  
19.030
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 23.03.2016 | 08:52  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 23.03.2016 | 21:47  
19.030
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 24.03.2016 | 15:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.