Rodungsarbeiten beginnen - Auf dem Gelände der ehemaligen Kokerei Hassel

Anzeige
Gelsenkirchen: Stadtteilpark Hassel |

Am Montag, 28. November, startet die RAG Montan Immobilien auf dem Gelände der ehemaligen Kokerei Hassel mit Rodungsarbeiten im süd-östlichen Grenzbereich der Fläche.



Die Arbeiten bilden den Auftakt zur Bodensanierung und –aufbereitung des zukünftigen Wohnquartiers „Wohnen am Stadtteilpark“. Am Stadtteilpark Hassel im Gelsenkirchener Norden planen die Stadt Gelsenkirchen und RAG Montan Immobilien auf fünf Hektar Fläche ein Wohngebiet mit Eigenheimen und Mietwohnungsbau.
Die Rodungsarbeiten werden durch die HVG Grünflächenmanagement GmbH aus Gelsenkirchen durchgeführt und sollen Mitte Dezember abgeschlossen sein. Im ersten Halbjahr 2017 erfolgt dann die Flächensanierung und –aufbereitung des Bereichs.
Die Gestaltung des angrenzenden 30 Hektar großen Stadtteilparks Hassel ist im Zeitplan. Im Westen der Fläche entstehen derzeit zwei bis zu 13 Meter hohe begehbare Erdbauwerke mit Aussichtspunkt, die so genannten Olympe. Ab Frühjahr wird ein weiteres Highlight des neuen Stadtteilparks gestaltet: ein rund 10.000 Quadratmeter großer See, der am Fuße eines der Hügel angelegt werden soll.
Im Frühjahr 2017 ist auf der Fläche des neuen Stadtteilparks Hassel ein „Tag der offenen Tür“ geplant. Hier erhalten dann interessierte Bürger und Anwohner die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und sich einen Eindruck vom Arbeitsfortschritt der laufenden Baumaßnahmen zu verschaffen.
Der Stadtteilpark Hassel wird nach Planungen der Stadt Gelsenkirchen, der BP Gelsenkirchen GmbH sowie der RAG Montan Immobilien als Bürgerpark mit hoher Aufenthaltsqualität und einem landwirtschaftlichen Bereich für die Biomasseerzeugung realisiert. Etwa zehn Hektar des Areals werden für den Anbau von Energieträgern genutzt. Es sollen verschiedene Baumarten angepflanzt, regelmäßig geerntet und als Holzpelletts zur energetischen Verwertung weiter verarbeitet werden. Für 2019 ist die Eröffnung des Stadtteilparks geplant. Er ist ein wichtiger Baustein des Wandels vom bisher stark industriell geprägten Stadtteil zum attraktiven Stadtquartier im Gelsenkirchener Norden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.