Seelöwenbabys in der Erlebniswelt Alaska

Anzeige
Stolz wie Oskar sind die Mütter des Seelöwennachwuchses. (Foto: Zoom)
Zwischen dem 1. und 7. Juni wurden in der Zoom Erlebniswelt Alaska vier kleine Seelöwen von vier verschiedenen Müttern geboren. Der niedliche Nachwuchs bezaubert ab sofort die Besucher des Gelsenkirchener Zoos.
Am 1. Juni kam das erste Seelöwenbaby zur Welt, nur zwei Tage später folgten zwei weitere Geburten. Am 7. Juni war es schließlich auch für die Erstgebärende Seelöwin Ottilie soweit. Alle Mütter – Tiffy, Ninja, Floor und Ottilie – und ihre noch namenlosen Jungtiere sind wohlauf.

Der Vater Paris interessiert sich ganz nach Seelöwenmanier nicht für seinen niedlichen Nachwuchs. Die Kleinen können bereits jetzt von den Besuchern auf ihrer Landschaftsanlage beobachtet werden. In den nächsten Tagen werden die Jungtiere neugierig auf ihre Umgebung und werden diese immer aktiver erkunden. Mütter und Kinder haben derzeit noch die Möglichkeit, sich in den Innenbereich zurückzuziehen.

Die vier Seelöwenmamas kümmern sich vorbildlich um ihren Nachwuchs. In den ersten Tagen weichen sie ihrem Jungtier kaum von der Seite und halten andere Familienmitglieder von ihren Kleinen fern. Das Schmatzen beim mehrmals täglichen Säugen hört man weit über Europas größte Seelöwenanlage hinaus. Ein Jahr werden die Jungtiere mit Muttermilch ernährt, dann gewöhnen sie sich langsam an Fischnahrung. Nach etwa einer Woche beginnen die Mütter wieder mit ihren Schwimmausflügen und lassen die Jungtiere zunächst nur für einige Minuten allein.

Schwimmen können die Kleinen noch nicht, das lernen sie erst mit wenigen Wochen unter Aufsicht der erfahrenen Mütter im Flachwasser.
Mit den neuen Familienmitgliedern leben nun 18 Tiere auf Europas größter Seelöwenanlage. Wenn auch noch klein, können die Seelöwenbabys schon jetzt ziemliche Laute von sich geben.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.