Tierische Verhütung im Zoom

Anzeige
Zehn Giraffen leben zurzeit in der Zoom Erlebniswelt. Für die Besucher ist es faszinierend die bis zu sechs Meter großen, exotischen Langhälse zu beobachten und natürlich sorgen die kleinen Giraffenkälbchen für besondere Begeisterung.

Da wird es viele freuen, dass im Dezember der nächste Giraffen-Nachwuchs zur Welt kommt. Der Wermutstropfen: Wenn es, wie bei den letzten Malen, wieder ein kleiner Bulle wird, kann auch er nicht lange bleiben. In Giraffenherden hat nämlich nur ein Deckbulle das Sagen. Mit anderen Worten, sobald die anderen „Jungs“ in die Pubertät kommen, gibt es Stress. Und weil die Kapazitäten in der Umgebung auch nicht endlos sind, wird im Zoom exklusiv eine neuartige Verhütungsmethode ausprobiert. Alle paar Monate wird den Giraffendamen ein Hormon injiziert, also ganz ähnlich wie bei uns Menschenfrauen.

Bleibt zu hoffen, dass es bei Giraffen besser klappt als bei so manch einer Dame unserer Spezies.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.