Alt - BezirksvorsteherHeinz-Dieter Albert verstorben

Anzeige
Das Foto zeigt den Musikfreund Heinz-Dieter Albert mit seinem Akkordeon. Es ist entstanden bei der „Entzündung“ des Weihnachtsbaums im Kreisverkehr Braukämperstraße. (Foto: Gill.)
Gelsenkirchen: Heinz- Dieter Abert verstorben |

Am frühen Donnerstagmorgen (8. September 2016) verstarb nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 76 Jahren der ehemalige Vorsteher des Stadtbezirks Gelsenkirchen-West, Heinz-Dieter Albert.

Heinz-Dieter Albert gehörte der Bezirksvertretung Gelsenkirchen - West bereits seit ihrer Gründung am 25. Juni 1975 an. Von 1976 bis zu seinem Ausscheiden am 30. September 2004 übte er das Amt des Bezirksvorstehers aus. Der Verstorbene war damit der dienstälteste Bezirksvorsteher in Nordrhein-Westfalen.

Als Bezirksvorsteher leitete er insgesamt 242 Sitzungen in sieben Wahlperioden.



Fast drei Jahrzehnte war Heinz-Dieter Albert außerdem Vorsitzender der Kulturellen Arbeitsgemeinschaft der Vereine des Stadtbezirks Gelsenkirchen-West.

Sein Nachfolger wurde Joachim Gill. Er erklärt: „Alle, die Heinz-Dieter Albert kannten, haben mit großer Trauer auf die Todesnachricht reagiert. Er war stets ein ebenso engagierter wie lebensfroher und verlässlicher Mensch, der sich sehr intensiv um die Belange des Stadtbezirks West und seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger gesorgt hat. Auch in seinem Ruhestand hat er mich von seiner großen Erfahrung profitieren lassen. Heinz Dieter Albert hat die Geschicke des Stadtbezirks maßgeblich mitbestimmt.“

Heinz-Dieter Albert hinterlässt seine Lebensgefährtin Irmtraud (Irm) Weitkamp, seine in Frankreich lebende Tochter Britta sowie seine Enkel Inoe, Eoline und Anaelle.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.