Aus der SPD- Fraktion im Stadtbezirk Nord: Elternbefragung zur OGS überzeugt

Anzeige
Dr. Klemens Wittebur, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stadtbezirk Nord. (Foto: Privat)
Gelsenkirchen: Aus dem Bezirk GE- Nord |

In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Nord wurde die Elternbefragung an Offenen Ganztagsschulen im Primarbereich vorgestellt. „Wir sind mit den Ergebnissen insgesamt sehr zufrieden“, so Dr. Klemens Wittebur, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stadtbezirk Nord. „Immerhin gaben 91,9 % der Eltern an, dass sie ihre OGS weiterempfehlen würden.“ Im Gegensatz zum letzten Jahr wurde die Raumausstattung besser bewertet. Allerdings wurden in diesem Jahr auch keine einrichtungsbezogenen Ergebnisse dargestellt. „Dies war für uns ein Grund“, so Dr. Klemens Wittebur, „in der Sitzung nachzufragen, zumal die Bezirksvertretung für die Gebäudeunterhaltung an den Schulen zuständig ist“.


Durch Baumaßnahmen an der Grundschule in Bülse konnten hier jedoch im letzten Jahr Verbesserungen erzielt werden.


In der Vorlage der Verwaltung heißt es zur Zielsetzung: „Anhand der Ergebnisse der Elternbefragung wird das pädagogische und organisatorische Konzept weiterentwickelt und dessen Umsetzung optimiert.“ Hier darf die Qualifizierung und Bezahlung der Beschäftigten bei den einzelnen Trägern der OGS nicht außer Acht gelassen werden, erläuterte Dr. Klemens Wittebur. Auch diese Themen müssen im Trägernetzwerk thematisiert werden, um die gute Arbeit in den Schulen nachhaltig sicherstellen zu können.

Die SPD-Fraktion im Stadtbezirk Nord thematisierte darüber hinaus, ob es einen zusätzlichen Bedarf an Plätzen gebe. „Hier sind die Information immer noch dürftig“, so Dr. Klemens Wittebur abschließend, obwohl wir bereits im vergangenen Jahr die Verwaltung aufgefordert hatten, einen möglichen zusätzlichen Bedarf im Auge zu behalten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.