Ausschuss für Gesundheit und Verbraucherschutz zu Gast im MHG

Anzeige
Gelsenkirchen: Marienhospital Gelsenkirchen |

Am Donnerstag war der Ausschuss für Gesundheit und Verbraucherschutz der Stadt Gelsenkirchen (AGV) zu Gast auf dem Betriebsgelände der Marienhospital Gelsenkirchen GmbH

In der Aula des Kirchlichen Bildungszentrums für Gesundheitsberufe im Revier (KBG GmbH) hielt der Ausschuss eine öffentliche Sitzung ab, auf deren Tagesordnung auch zwei Vorträge aus dem Marienhospital Gelsenkirchen standen. Verwaltungsdirektor Sönke Thomas stellte den Gästen zunächst das Marienhospital Gelsenkirchen vor und brachte dem Ausschuss Daten und Fakten zum Krankenhaus, den Kliniken und den Verwaltungseinheiten nahe. Anschließend erläuterten Pflegedirektorin Ina Mentges-Schröter und Anette Steinrötter (Abteilungsleiterin Entlassungsmanagement) den im MHG praktizierten Ablauf beim Übergang von der stationären in die ambulante Versorgung der Patienten. Die Vertreterinnen und Vertreter des Krankenhauses standen nach ihren Vorträgen zur Beantwortung der zahlreich gestellten Fragen zur Verfügung.

Vor der Ausschusssitzung hatte die Delegation des AGV die Gelegenheit zur Besichtigung der Spezialkläranlage, die im Rahmen des noPILLS-Projekts am Marienhospital Gelsenkirchen betrieben wird. Betriebsleiter Dr. Lars Günther führte die Besucherinnen und Besucher durch die europaweit einzigartige Anlage zur Reinigung von Krankenhausabwässern und ließ keine der vielschichtigen Fragen hinsichtlich Effizienz und Wirtschaftlichkeit eines solchen Projekts unbeantwortet.

Für weitere Informationen: Michael Seiss, Unternehmenskommunikation, Tel.: 0209 172-52010
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.