Baustellenmanagement ausbaufähig

Anzeige
Kurth: „Es fehlen nachhaltige Investitionen, die das kurzfristige Chaos verhindern“

Zur aktuellen Berichterstattung „Die Stadt der 1000 Baustellen“ (WAZ, 21.04.2016) erklärt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Sascha Kurth:

„Die aktuell gesammelten Verkehrsbehinderungen auf der Nord-Süd-Achse sind mehr als ärgerlich für alle Verkehrsteilnehmer. Das Baustellenmanagement ist ausbaufähig. Auf die Problematik an der Kurt-Schumacher-Straße als Nadelöhr haben wir bereits frühzeitig im Zusammenhang mit der Feinstaub-Thematik und auch der anstehenden Sperrung der Uferstraße hingewiesen. Hier zeigt sich einmal mehr deutlich: Es fehlen nachhaltige Investitionen in unsere Infrastruktur und ein Plan, wie wir Gelsenkirchen städtebaulich erhalten. Nur so können kurzfristig notwendige Arbeiten und das damit verbundene mögliche Chaos so gut wie möglich vermieden werden. Verkehrsbehinderungen durch nötige Arbeiten an unserer Infrastruktur können dann langfristig und verträglich geplant werden.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.