Beleuchtungssituation in der Markgrafenstraße deutlich verbessert

Anzeige
Fuest: Die Gehwege können wieder sicher benutzt werden

„Was lange währt wird endlich gut“, so kommentiert Barbara Fuest, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU in der Bezirksvertretung-Süd, die jetzt endlich erreichte Verbesserung der Beleuchtungssituation in der Markgrafenstraße.

Bereits Ende 2013 sind an der Markgrafenstraße die ehemaligen Quecksilberdampfleuchten gegen neue Beleuchtungselemente mit LED-Technik im Rahmen einer EU-Richtlinie ausgetauscht worden. Mit dem Wechsel zur LED-Technik hat sich die Beleuchtungssituation jedoch deutlich verschlechtert.
Fuest: „Die Gehwege lagen trotz abendlicher und nächtlicher Beleuchtung in völliger Dunkelheit, so dass weder Hindernisse noch Unebenheiten wahrgenommen werden konnten. Auch das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger hat gelitten.“

Keine Gelegenheit hat Barbara Fuest seitdem in den Sitzungen der Bezirksvertretung-Süd ausgelassen, diesen Missstand zu beanstanden und Abhilfe einzufordern. Jetzt wurden die LED-Leuchten gegen ebenfalls energieeffiziente TCT-Leuchten ausgetauscht, was zu einer deutlich verbesserten rundum Ausleuchtung auch auf den Gehwegen geführt hat. „Es hat sich wirklich gelohnt, konsequent, beharrlich und immer wieder nachzuhaken“, erklärt Barabara Fuest abschließend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.