Birgit Welker: „Wir unterstützen den Wunsch der Grünen nach einer Sondersitzung“

Anzeige
Vorsitzende des Ausschusses und SPD-Stadtverordnete Birgit Welker (Foto: SPD- Gelsenkirchen)
Gelsenkirchen: SPD- Fraktion |
„Eine Sondersitzung des Betriebsausschusses Gelsendienste aufgrund der Einstellung der Strafverfahren findet unsere volle Unterstützung,“ meint die Vorsitzende des Ausschusses und SPD-Stadtverordnete Birgit Welker.

„Auch wir als SPD-Fraktion halten es für wichtig, dass der Ausschuss noch vor dem HFBP informiert wird. Natürlich sind die Vorgänge intern in unserem Fraktionsarbeitskreis ein ständiges Thema. Zuletzt haben wir uns Mitte März ausführlich damit befasst. Aber auch aus meiner Sicht muss der Betriebsausschuss als Aufsichtsgremium möglichst schnell informiert werden, zumal dann, wenn es Entwicklungen gibt, die so entscheidend wie auch überraschend sind, wie das hier der Fall ist. Ich werde mich jetzt darum bemühen, einen Termin für die nötige Sondersitzung mit den Beteiligten abzustimmen,“ so Birgit Welker weiter.

Ermittlung gegen Mitarbeiter eingestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.