Bundesregierung und Europäische Union betrügt Steuerzahler

Anzeige
Berlin: berlin sozialgericht | Griechische Hilfspakete subventionieren nur Gläubiger, Banken und Spekulanten.
Zu Beginn der Griechenland Hilfe betrugen die dortigen Staatsschulden 300 Milliarden Euro.
200 Milliarden beträgt die Wirtschaftskraft des gesamten Landes!
Das war im Mai 2010, wo zeitgleich das erste Hilfspaket mit 110 Milliarden Euro geschnürt wurde. Deutscher Anteil der Steuergelder dafür waren 15 Milliarden Euro. Das 2. Hilfspaket umfasst 130 Milliarden Euro. Deutscher Anteil 35 Milliarden Euro. 10 Milliarden davon sind für den Rückkauf alter griechischer Anleihen vorgesehen von Banken, privaten Investoren und Spekulanten, was für diese einen Reingewinn bis mindestens 42% bedeutet.
Die restlichen 25 Milliarden gehen direkt an die Banken zu deren Sanierung, beim Volk kommt also sogut wie nichts an!
Es ist also eine Sanierung derer die Griechenland in den Ruin trieben und treiben. Aber keine Hilfe für das Volk!
Dem ESM Vertrag zufolge der die Finanzierung obiger regelt auf Kosten europäischer Steuerzahler ( den Großteil zahlt Deutschland) "sei dank".
http://eurodemostuttgart.files.wordpress.com/2012/...

Wer gegen den ESM Vertrag und für den Austritt Deutschlands aus dem Knebelvertrag ist sollte dies direkt in Form einer Petition an Bundestagsabgeordnete im folgenden link tun.

http://www.abgeordneten-check.de/email/larumdarum/...

25 Milliarden sind nur für die Re kapitalisierung griechischer Banken. Heute dato Dezember 2012 beträgt der Schuldenstand360 Milliarden Euro, trotZ der beiden Hilfspakete!
Ergo wird nicht dem Griechischen Volk, der Griechischen Wirtschaft geholfen, sondern nur die Euros der Banken, der Steuerflüchtigen Reichen und der Spekulanten gerettet, die Griechenland erst in den Ruin trieben sich daran bereicherten und jetzt erneut Kasse machen zu Lasten der Europäischen ( meist deutschen) Steuerzahler.
Die Bundesregierung betreibt also Steuermissbrauch Zustimmung der Opposition! Die Linke ausgenommen.
http://www.youtube.com/watch?annotation_id=annotat...

http://www.youtube.com/watch?annotation_id=annotat...
http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldu...

http://www.youtube.com/watch?annotation_id=annotat...

Wir erinnern uns noch gut daran, dass die USA vor einigen Jahren die Schweizer USB Bank zur offenlegung aller Transaktionen rückwirkend für 10 Jahre zwang.
Das ist genau die Bank wo eben Griechische Steuerflüchtlinge und Spekulanten aus aller Welt jetzt ihre Milliarden horten, die sie dem korrupten griechischen system verdanken.
Ist die Eu wirklich so schwach das sie eine Bank nicht zur Offenlegung zwingen kann? Oder aber will man den Steuerflüchtlingen, Spekulanten und Großbanken nicht ans Geld?
http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/:griechenland-h...


2010 hätte ein von den Linken bereits geforderter Schuldenschnitt (Schuldenerlass) dem deutschen und auch europäischen Steuerzahler nicht einen Cent gekostet da zu dem Zeitpunkt noch Banken und private Gläubiger dafür hätten aufkommen müssen. Dies jedoch wurde abgelehnt!
Auch von der deutschen Bundesregierung da man fürchtete in Deutschland gingen zukünftige Investoren verloren. Aber keiner der „Investoren“ ist in Deutschland aktiv!
700 Millionen Euro belasten in 2013 zusätzlich den den deutschen Haushalt, klingt fast wie Peanuts gegenüber 35 Milliarden Euro deutscher Steuergelder, ein Ende ist nicht in Sicht!
Man stelle sich nur vor was man würde mit dem Geld was in Griechenland von der deutschen Regierung verpulvert wurde möglich wäre wenn man es auch mal im Bereich Soziales so freizügig damit umgehen würde, wie jetzt bei der finanzierung der Banken, Steuerflüchtlinge und Spekulanten!
Wir hätten das Opel Werk in Bochum retten können und jedes Kind in Deutschland hätte seinen Kiga Platz sicher. UND ES WÄREN NOCH ZIG Milliarden übrig. Aber aus der Werksschließung Bochum hält Merkel sich raus (negatives Image) vor der Wahl!
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/merke...
Wir erinnern uns noch das beim Vertragsabschluss mit GM und Opel eben die Kanzlerin stets präsent war im Blitzlichtgewitter der Presse.
Für das verschwendete Geld werden eben neben der Vernichtung deutscher Arbeitsplätze, die wohl ins Ausland verlagert werden, (Förderung von Niedriglohn nennt man das) auch ALG II Beziehern das Geld für den Weihnachtsbaum gestrichen “weil es den Haushalt zu sehr belaste“ Man stelle sich nur vor man wäre mit den Steuergeldern im Bereich Soziales so freizügig wie bei der Förderung von Griechischen Steuerflüchtlingen, Banken und Spekulanten aus aller Welt! Opel wär gerettet, jedes Kind in Deutschland hätte seinen Kiga Platz und es wäre noch genügend Geld übrig um in anderen Bereichen etwas sinn volles zu finanzieren!

Noch mehr zur Korruption unserer Politik unter folgendem link

http://www.lokalkompass.de/dortmund-ost/politik/eu...
0
10 Kommentare
55.408
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 12.12.2012 | 18:02  
258
Timo Saul aus Gelsenkirchen | 12.12.2012 | 18:25  
55.408
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 12.12.2012 | 18:36  
258
Timo Saul aus Gelsenkirchen | 12.12.2012 | 18:44  
55.408
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 12.12.2012 | 18:52  
258
Timo Saul aus Gelsenkirchen | 12.12.2012 | 20:04  
55.408
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 12.12.2012 | 20:09  
258
Timo Saul aus Gelsenkirchen | 12.12.2012 | 20:28  
55.408
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 12.12.2012 | 20:42  
3.948
Bernhard Ternes aus Marl | 12.12.2012 | 22:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.