Gelsenkirchener Appell geht in die Verlängerung

Anzeige
Bereits viele Gelsenkirchener haben ihre Unterschrift geleistet - doch die Sammler sind überzeugt: "Da geht noch was!" (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Hans-Sachs-Haus |

Das Projekt „Steinbruch Demokratie“ erweitert die Unterschriftenaktion für das „Gelsenkirchener Appell“ bis auf den 15. November.

„Wir stellen fest, dass Gelsenkirchener Bürgerinnen und Bürger trotz des veröffentlichten Endes der Unterschriftensammlung immer noch ausgefüllte Listen abgeben“, lässt das Projekt Steinbruch Demokratie verlauten, „Das ist sehr erfreulich und führt dazu, dass wir uns entschlossen haben, den Abgabetermin zu verlängern, um allen die Gelegenheit zu geben, weitere Unterschriften zu sammeln bzw. noch vorhandene Listen abzugeben.“

Hier kann unterschrieben werden

Unterschriften können im Rathaus Buer (Haupteingang, Infotheke), im Hans-Sachs-Haus, (Haupteingang, Empfang, Infotheke), in der Buchhandlung „Junius“( Sparkassenstraße) und im Ehrenamtsbüro (Sparkassenhaus, Ebertstraße) geleistet werden. Im Internet kann man unter www.gelsenkirchener-appell.deunterschreiben.

Die Listen werden gesammelt im Ev. Industrie- und Sozialpfarramt Gelsenkirchen, Pastoratstraße 10, 45879 Gelsenkirchen. Hier können sie zu den üblichen Zeiten auch am Empfang abgegeben werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.