Hartmannstraße: Stadt schafft eigenen Bauzaun an

Anzeige
Wöll: Die Anschaffungskosten liegen unterhalb einer Jahresmiete
Wer in diesen Tagen an der Hartmannstraße vorbei kommt, wird einen neuen Bauzaun vorfinden. Der neue Bauzaun gehört nunmehr der Stadt und ist nicht- wie bisher- nur angemietet.

Die Verwaltung hat damit die von der CDU-Fraktion initiierte kostengünstigere Variante realisiert. „Bereits bei einer Standzeit von weniger als einem Jahr hat sich die Anschaffung gerechnet, weil die Anschaffungskosten unter der bisherigen Jahresmiete liegen“, so der CDU-Stadtverordnete Werner Wöll.

Die Anschaffung wird gegenüber der bisherigen Mietsituation auch zu einer weiteren dauerhaften Kostenreduzierung führen, weil nunmehr auch die Kontrolle des Bauzauns durch die Stadt selbst erfolgt. „Insgesamt hält die unerfreuliche Situation der Sicherung der Mauer gegen herabfallende Steine jedoch noch an, weil die Klärung der Eigentumsverhältnisse des größten Teils der Mauer bislang noch nicht erfolgen konnte“, so Wöll abschließend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.