Innovationspreis 2016: Zum neunten Mal stiftet die Gelsenkirchener SPD in diesem Jahr den Innovationsspreis.

Anzeige
Skulptur der Künstlerin Claudia Lüke (Foto: SPD - Gelsenkirchen)
Gelsenkirchen: Innovationspreis 2016 |

Mit diesem Preis will die Gelsenkirchener SPD innovative Potentiale in Gelsenkirchen zu Tage fördern und Lust auf Erneuerung und Zukunft machen. Sie rückt damit Einzelpersonen, Organisationen und Initiativen mit zukunftsweisenden Ideen und Modellcharakter für die zukünftige Entwicklung in Gelsenkirchen in die Öffentlichkeit und stellt sie als Vorbild heraus. Alle Gelsenkirchener Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, Vorschläge für die Preisvergabe zu machen. Die Preisverleihung wird vor den Sommerferien stattfinden.

VERFAHREN:

Vorgeschlagen werden können Einzelpersonen, Gruppen, Vereine und Unternehmen, deren Leistungen im wissenschaftlich-technischen, ökonomischen, politischen, kulturellen oder sozialen Bereich zu vorbildhaften Neuerungen geführt haben. Dabei sollen Projekte vorgeschlagen werden, die entweder schon realisiert sind oder deren Verwirklichung möglich erscheint. Einzige Voraussetzung: Die Bewerber müssen aus Gelsenkirchen stammen oder in der Stadt den Schwerpunkt ihrer Arbeit haben. Als Würdigung ihrer innovativen Leistungen erhalten die Preisträger ein Preisgeld in Höhe von 500 € und eine von der Gelsenkirchener Künstlerin Claudia Lüke gestaltete Skulptur.

Ihre Nominierung können Sie per Fax, Mail oder Post bei der SPD GE einsenden.
Vorschläge werden angenommen bis zum 31. März 2016.
Fax: 0209/207391
Mail: info@spd-ge.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.