Kein Merry Cheesemas in Gelsenkirchen? Burger King Filialen werden geschlossen.

Anzeige

Bei den drei Burger King Filialen in Gelsenkirchen, Rotthauser Straße 128, Willy-Brandt-Allee 54 und Grothusstraße 10, soll bald kein Whopper mehr die Ladentheke verlassen.

Burger King Europe hat alle Franchiseverträge mit der Yi-Ko Holding, zu der auch die Gelsenkirchener Betriebe gehören, mit sofortiger Wirkung gekündigt. „Die Kündigung stellt für uns nur den letzten Schritt dar“, sagt Andreas Bork, General Manager von Burger King Europe. Denn bereits im April wurden die eklatanten Missstände in den Bereichen Hygiene und Arbeitsbedingungen aufgedeckt. Besonders betroffen waren schon zum damaligen Zeitpunkt die 89 Betriebe der Yi-Ko um Geschäftsführer Ergün Yildiz. Trotz Maßnahmen von Burger King kam es erneut zu erheblichen Verstößen, so dass „die Yi-Ko kein Teil der Burger King Gemeinschaft bleiben kann“, erklärt Bork.
Doch der Franchisenehmer hat Einspruch eingelegt. Auch wenn in Gelsenkirchen scheinbar noch weiter Burger verkauft werden, ertönt bei einem Anruf in allen drei Filialen nur noch ein Besetztzeichen.
Ob die Burger-Tempel noch geöffnet bleiben, bis alles raus ist oder schon bald die Öfen kalt bleiben ist weiterhin unklar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.