Lutz Dworzak: „173 neue Stellen für Langzeitarbeitslose sind eine gute Nachricht für Gelsenkirchen.“

Anzeige
Gelsenkirchen: SPD - Ratsfraktion |

Die Aufnahme Gelsenkirchens in das Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ ist für den Vorsitzendes des Ausschusses für Soziales und Arbeit Lutz Dworzak (SPD) eine gute Nachricht für die Gelsenkirchener Langzeitarbeitslosen.

„Unsere Bemühungen an vielen Stellen führen langsam zu ersten Erfolgen. Vor allem aber bietet die Entscheidung eine Perspektive für 173 Menschen , die über das Programm eine Chance bekommen, nach längerer Arbeitslosigkeit wieder in Beschäftigung zu kommen,“ so Lutz Dworzak

Lutz Dworzak lobte zugleich Stadt und Integrationscenter dafür, dass ihre nachhaltige und beharrische Arbeit jetzt den verdienten Erfolg hat.


„Immerhin haben weniger als die Hälfte der Jobcenter, die sich beworben haben, den Zuschlag bekommen. Das Ganze ist also kein Selbstgänger und zeigt auch, dass Gelsenkirchen deutlich machen konnte, wie groß der Handlungsbedarf bei uns ist.

Auch der Ansatz, das Programm über drei Jahre, also deutlichlänger als die bisherigen Programme laufen zu lassen, geht in die richtige Richtung.

Wir müssen aber auch deutlich sagen, dass dieses Programm kein Ersatz für einen sozialen Arbeitsmarkt in Gelsenkirchen, wie ihn die Ziele des „Gelsenkirchener Appells“ beschreiben, ist. Hier dürfen die Bemühungen aller Beteiligten in Berlin nicht nachlassen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
240
Jürgen Hansen aus Gelsenkirchen | 19.08.2015 | 15:49  
3.816
Bernhard Ternes aus Marl | 20.08.2015 | 17:45  
28.677
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 20.08.2015 | 17:54  
27
Angelika von Schwarzach aus Gelsenkirchen | 22.08.2015 | 23:00  
3.816
Bernhard Ternes aus Marl | 23.08.2015 | 12:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.