Lutz Dworzak „Umfassende Information in der ASA-Sitzung,

Anzeige
Lutz Dworzak (SPD), Vorsitzender des Ausschusses für Soziales und Arbeit (Foto: SPD- Ratsfraktion Gelsenkirchen)
Gelsenkirchen: SPD . Ratsfraktion |
Zum im WAZ-Artikel vom 6. Juni "Singen ist die beste Medizin für Demente"
angesprochenen vermeintlichen Förderstopp für Demenz-WGs in Gelsenkirchen nimmt Lutz Dworzak (SPD), Vorsitzender des Ausschusses für Soziales und Arbeit (ASA) wie folgt Stellung:


"Auch mich hat in der Pflegekonferenz die Nachricht über die Vertragskündigung für die Förderung der Demenz-Wohngemeinschaften überrascht. Ich habe aber zwischenzeitlich mit der Sozialverwaltung gesprochen, die mir versichert hat, dass weder von einem Förderstopp noch von einer Einstellung der
Betreuungsleistungen die Rede sein kann. Das bewährte Angebot der Wohngruppen soll selbstverständlich fortgeführt werden soll. Fast alle diesbezüglichen Verträge seien bereits abgeschlossen.

Abschließende Verhandlungen mit einem der sieben Anbieter seien für die kommende Woche terminiert.

Ich habe nach der Pflegekonferenz veranlasst, diesen Punkt auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Sozialausschusses am 26. Juni zu setzen. Ich gehe davon aus, dass die Sozialverwaltung die im Rahmen der Verhandlungen bei einzelnen Anbietern entstandenen Irritationen aufklären kann."

Lutz Dworzak: "Ich habe auch die Erwartung, dass die politischen Gremien so weit wie möglich eingebunden werden, um jegliche Irritationen zu vermeiden."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.