Michaela Marquardt: Umzug der Nebenstelle der Hauptschule Grillostraße zur Grimmstraße nach Freizug des Gebäudes des Berufskollegs prüfen

Anzeige
Michaela Marquardt (Foto: Privat)
Gelsenkirchen: SPD - Ratsfraktion |

In einer Anfrage im Bildungsausschuss am Donnerstag, 7. Mai machte die Feldmarker Stadtverordnete Michaela Marquardt deutlich, dass sie nach Freizug des Schulgebäudes des Berufskollegs an der Grimmstraße einen Umzug der Nebenstelle der Hauptschule Grillostraße dorthin favorisiert.

Michaela Marquardt: Der Schulentwicklungsplan der Berufskollegs sieht im Jahr 2017/18 einen Freizug des Schulgebäudes an der Grimmstraße vor. Ich habe beantragt, dass die Verwaltung prüft, ob hier eine Verlegung der Nebenstelle Hauptschule Grillostraße von der Hans-Böckler-Allee zur Grimmstraße möglich ist.“

In ihrer Anfrage begründete Michaela Marquardt ausführlich, warum dies eine deutliche Verbesserung für die Arbeit der Hauptschule bedeuten würde:


„Die Hauptschule Grillostraße - Nebenstelle Hans- Böckler- Allee - befindet sich zusammen mit den konfessionellen Grundschulen, der Martin-Luther-Schule und der Don-Bosco-Schule, auf einem Gelände. Durch den Bedarf der
Ganztagsbetreuung (OGS) ist hier in den letzten Jahren ein deutlicher Raummangel eingetreten. Die beiden Bungalows, die auf dem Schulhof der Hauptschule stehen, sind in den 70er Jahren für eine Übergangszeit von ca. 10-15 Jahren gebaut worden. Das führt heute zu häufigen Reparaturen und dadurch zum teilweisen Ausfall der Förderklassen ist die Hauptschule räumlich voll ausgelastet. Deshalb ist meiner Raumnutzung. Zusätzlich fehlenden Differenzierungsräumen und auch das Lehrerzimmer ist viel zu klein.

Michaela Marquardt: „Auch durch die notwendig gewordenen vielen Internationalen Meinung nach das größerer Schulgebäude an der Grimmstraße ein geeigneterer Standort als neue Nebenstelle. Die Grundschulen mit der OGS könnten dann das Gebäude der Hauptschule nutzen. Die Bungalows sind abgängig und könnten entfernt werden. Mit dieser Umsetzung würden so verschiedene Mängel mit einem Schlag beseitigt werden können. Ich bitte um Prüfung und die Einplanung in den Schulentwicklungsplan der Berufskollegs und um Umsetzung der Standortveränderung dann nach Freizug des Schulgebäudes Grimmstraße.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.