Olaf Bier: Verwaltung korrigiert Irrtum bei Halteverbotsschildern in der Resser Mark

Anzeige
SPD-Stadtverordnete Olaf Bier (Foto: SPD- Gelsenkirchen)
Gelsenkirchen: SPD- Ratsfraktion |
Der SPD-Stadtverordnete Olaf Bier begrüßt, dass die Verwaltung die falsch aufgestellten Halteverbotsschilder in einigen Straßen der Resser Mark jetzt korrigiert hat.


„Die falsch aufgestellten Schilder hatten ja in der Legdener Straße, aber auch in der Gronauer Straße und den anderen betroffenen Straßen für einige Verwirrung gesorgt,“ so Olaf Bier.

„Durch den Fehler beim Aufstellen der Schilder konnten die Anwohner nicht mehr wie jahrelang problemlos gewohnt parken und es entstand jede Menge Unmut. Letztlich bin ich den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch meinem Kollegen Alfred Dahlbeck aus der Bezirksvertretung dankbar, dass das Thema jetzt in der Bezirksvertretung so schnell geklärt werden konnte.“

In der Sitzung hatte die Bezirksvertretung auf eine Anfrage von Alfred Dahlbeck klargestellt, dass die Schilder irrtümlich falsch aufgestellt worden waren und dieser Irrtum jetzt korrigiert werde.

„Damit kann jetzt wieder wie gewohnt geparkt werden. Ich finde gut, dass der Fehler so schnell und unbürokratisch korrigiert wurde,“ so Olaf Bier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.