SPD-Ratsfraktion unterstützt neue Gesamtschule in Erle Barbara Filthaus: „Die CDU zeigt was sie vom Elternwillen hält“

Anzeige
Barbara Filthaus, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion (Foto: SPD- Gelsenkirchen)
Gelsenkirchen: SPD- Ratsfraktion |
Die SPD-Ratsfraktion unterstützt die nun auf den Weg gebrachte Einrichtung einer neuen Gesamtschule im Stadtteil Erle.

Barbara Filthaus, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion: „Wir freuen uns, dass sowohl die Hauptschule Frankampstraße als auch die Gerhart-Hauptmann-Realschule sich einstimmig für diesen Weg ausgesprochen haben. Der deutliche Wille der Eltern und Schüler für einen Ganztagsunterricht und durchlässige Bildungswege bis zum Abitur, wie sie diese Schule bieten wird, sind aktuell noch einmal in einer Untersuchung bestätigt worden. Wir hofften auch weiterhin die schulpolitische Entwicklung ohne Parteienstreit fortführen zu können.

Die Diskussion um die besten Bildungsmöglichkeiten für unsere Stadt muss ohne Tabus und mit dem Willen zum Konsens geführt werden. Wer, wie jetzt die CDU, Ewigkeitsgarantien für Schulen und Schulformen verlangt, zeigt, dass es im weder um den Elternwillen noch um eine Sachdebatte geht. Hier sollen längst zugeschüttete Gräben mangels eigener Ideen wieder ausgegraben werden, um Stimmung zu machen. Was interessiert die CDU da der erklärte Willen der Schulen und Eltern.?“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.