Warnstreik im öffentlichen Dienst - 11 Kitas bleiben komplett geschlossen

Anzeige
Die Gewerkschaft ver.di hat für den morgigen Dienstag, 26. April 2016, zu einem ganztätigen Warnstreik im öffentlichen Dienst aufgerufen. Daher kann es in Ämtern mit Publikumsverkehr zu längeren Wartezeiten kommen. Termine, die in einem der BÜRGERcenter gemacht worden sind, bleiben bestehen. Es kann aber zu längeren Wartezeiten für spontane Kundschaft kommen. Empfohlen wird, den morgigen Streiktag zu meiden. Auch in der Zulassungsstelle kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Es ist möglich, dass die Wartemarkenausgabe vorzeitig eingestellt werden muss.

Vom Streik vor allem betroffen ist der Sozial- und Erziehungsbereich. Bei GeKita bleiben 11 Kindertageseinrichtungen komplett geschlossen. Die Kinder von berufstätigen Eltern werden aber in anderen Einrichtungen betreut. Wo, wurde den Eltern heute beim Abholen mitgeteilt.

Komplett geschlossen bleiben am morgigen Dienstag die Einrichtungen Agnesstraße, Allensteiner Straße, Eschweilerstraße, Franz-Bielefeld-Straße, Franziskusstraße, Hohenstaufenallee, Kronenstraße, Lange Straße, Middelicher Straße, Munscheidstraße, Rotthauser Straße. Etliche Kitas bilden im Verbund Notgruppen.
Einzelne Kitas werden aber auch am Mittwoch, 27. April 2016, von der Gewerkschaft komba bestreikt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.